PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Backup mit USB Platte



hotspot_2
28.02.2008, 19:20
Hallo,

ich würde gerne an meinen Homeserver eine USB Platte anschliessen und auf diese dann die Daten sichern.

- Wie mounte ich die Platte?
- Wie formatiere ich die Platte (ext3)?
- Wie sichere ich die Dateien? Gibt es sowas wie xcopy evtl. mit Statusanzeige während des Kopiervorgangs?

Danke schon mal.

Harry
28.02.2008, 23:21
- Wie mounte ich die Platte?
Unter Ubuntu werden USB-Geräte normalerweise automatisch gemounted, mit der Server-Installation habe ich allerdings ja selbst erst seit kurzem Erfahrung, ich weiss nicht ob es dort auch so ist.
Auf alle Fälle ist es beim automatischen Mounten so, dass das Gerät unter Umständen bei jedem Mounten unter einem anderen Mountpoint eingehängt wird. Bei einer "normalen" Desktop-Installation spielt dies ja auch überhaupt keine Rolle, da für jedes gemountete Gerät auch automatisch eine Verknüpfung auf dem Desktop erstellt wird.
Bei der Serverinstallation ohne GUI hilft einem das aber nicht weiter, man müsste also jedes Mal nach dem Gerät suchen. Speziell wenn man das Backup z. B. über ein Script automatisieren möchte, ist es natürlich überhaupt nicht zu gebrauchen, wenn die Platte keinen festen Mountpoint hat.
Daher würde ich die Platte über einen Eintrag in der fstab mounten. Wie dies grundsätzlich zu handhaben ist, habe ich ja in Ubuntu Server 7.10 Teil 2 (http://forum.nas-portal.org/showthread.php?t=1035) beim Mounten der Server-Freigaben auf dem Client bereits kurz beschrieben.
Das Mounten einer Platte erfolgt vom Prinzip her analog, eine genaue Beschreibung findest du hier (http://wiki.ubuntuusers.de/Externe_Laufwerke_statisch_einbinden).
Ein anderer Weg, den ich selbst aber noch nie ausprobiert habe, wäre das Erstellen einer udev-Regel (http://wiki.ubuntuusers.de/udev).
Ich würde den Eintrag in der fstab bevorzugen, das ist unter Linux einfach der "normale" Weg, so etwas zu tun.


- Wie formatiere ich die Platte (ext3)?
z. B. mit

sudo mkfs.ext3 /media/backup
wenn /media/backup der Mountpoint der Platte ist.


- Wie sichere ich die Dateien?
Mit rsync (http://wiki.ubuntuusers.de/rsync).


FRAGE:
Wieso möchtest du die Datensicherung auf eine externe Platte machen? Dein Board hat ja zwei S-ATA Ports, man könnte also auch auf eine interne Platte sichern (spart Platz und Geld) oder ein RAID 1 System anlegen (wäre sicherlich die nobelste Variante).

hotspot_2
28.02.2008, 23:29
Jupp.

Ein RAID 1 läuft schon. Ich hatte bei der Installation die beiden Seagate 500 GB Festplatten aus meinem NAS4220 drin und Ubuntu hat dann automatisch ein RAID angelegt.

Das mit der USB-Platte ist noch als zusätzliche Sicherheit gedacht.

Harry
28.02.2008, 23:41
Dann gäbe es noch die Möglichkeit, eine dritte interne Platte am IDE-Port zu installieren.
Wäre wahrscheinlich auch schneller als über USB.

hotspot_2
29.02.2008, 00:04
Ich habe jetzt mal nach Anleitung die fstab Datei geändert.

Leider klappt es nicht /media/usb1 ist nicht sichtbar.

Was muss ich tun? In der Anleitung wird noch davon gesprochen das der Mountpoint da sein muss aber wie das geht steht leider nicht dort!

Harry
29.02.2008, 00:37
Deiner fstab entnehme ich, dass du die Platte auf /media/usb1 mounten möchtest.
Dazu muss es einen Ornder namens usb1 im Pfad /media geben, den du zunächst anlegen musst.
Also:

cd /media
sudo mkdir usb1

hotspot_2
29.02.2008, 00:54
Gut, funktioniert!

Danke.

Habe nun folgenden rsync Befehl verwendet:


rsync -rP /daten /media/backup

Das passt, oder?

Harry
01.03.2008, 11:05
Wenn du deine USB-Platte nicht mehr wie zunächst geschrieben auf /media/usb1 sondern auf /media/backup mountest, dann passt das.
Allerdings würde ich noch ein -a in die Optionen mit aufnehmen, um die Rechte und Eigentümer der gesicherten Dateien und Ordner auf dem Backup-Medium zu behalten:

rsync -arP /daten /media/backup