PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Software RAID auflösen



hotspot_2
29.02.2008, 15:09
Hallo,

ich habe bei mir den Ubuntu Server installiert und hatte bei der Installation zwei gleich Große Platten (500 GB SATA) angeschlossen. Das Setup von Ubuntu hat dann automatisch ein Software RAID drausgemacht.

Da ich nun aber mehr Platz brauche würde ich gerne das Software Raid auflösen und beide Festplatten einzeln nutzen. Wichtige Daten auf dem Server werde ich dann auf eine USB-Platte sichern (1 x in der Woche).

Ich habe gegoogelt und diese Anleitung gefunden:
http://www.huschi.net/2_126_de.html

Leider finde ich das so wie dort beschrieben bei mir nicht vor. Ich habe z.B. kein /dev/md0 device. Wenn ich Fdisk aufrufe sehe ich zwei platten aber so:

/dev/sda (1. Platte)

/dev/sda1 (Boot) Linux
/dev/sda2 Extended
/dev/sda5 Linux swap

/dev/sdb (2. Platte)

/dev/sdb1 (Boot) Linux raid autodetect
/dev/sdb2 Lunux raid autodetect

Könnt ihr mir helfen wie ich das Software RAID hier auflösen kann?

Nafi
29.02.2008, 17:57
Also so wie das aussieht, hast du kein Raid am laufen.

sda1 = Bootpartition
sda2 = erweiterte Partition um weitere logische Laufwerke aufzunehmen
sda5 = erstes logisches Laufwerk und Swap-PartitionDa fehlt doch irgendwie die "Partner-Partition" zu sdb2. Poste doch mal das Ergebnis von mount und dmesg.

hotspot_2
29.02.2008, 18:37
Hallo,

hier das Ergebnis von mount:



/dev/sda1 on / type ext3 (rw,errors=remount-ro)
proc on /proc type proc (rw,noexec,nosuid,nodev)
/sys on /sys type sysfs (rw,noexec,nosuid,nodev)
varrun on /var/run type tmpfs (rw,noexec,nosuid,nodev,mode=0755)
varlock on /var/lock type tmpfs (rw,noexec,nosuid,nodev,mode=1777)
procbususb on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
udev on /dev type tmpfs (rw,mode=0755)
devshm on /dev/shm type tmpfs (rw)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,gid=5,mode=620)
securityfs on /sys/kernel/security type securityfs (rw)



Hier das Ergebnis von dmesg (nur das Ende):



[ 39.957377] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.958488] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.959598] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.960709] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.961819] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.962930] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.967374] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.968485] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.969595] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.970706] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.971816] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.972927] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.977371] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.978482] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.979592] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.980703] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.981813] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.982925] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.987368] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.988479] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.989589] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.990700] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.991811] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.992922] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.997367] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.998478] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 39.999588] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 40.000698] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 40.001809] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 40.002920] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 40.006309] AC'97 0 does not respond - RESET
[ 40.007366] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 40.008477] codec_semaphore: semaphore is not ready [0xff][0xffffffff]
[ 40.008534] AC'97 0 access is not valid [0xffffffff], removing mixer.
[ 40.008593] Unable to initialize codec #0
[ 40.008681] ACPI: PCI interrupt for device 0000:00:02.7 disabled
[ 40.008692] Intel ICH: probe of 0000:00:02.7 failed with error -5
[ 40.884871] loop: module loaded
[ 40.919974] lp0: using parport0 (interrupt-driven).
[ 41.116110] Adding 2931820k swap on /dev/sda5. Priority:-1 extents:1 across:2931820k
[ 41.430431] EXT3 FS on sda1, internal journal
[ 43.911153] input: Power Button (FF) as /class/input/input2
[ 43.911187] ACPI: Power Button (FF) [PWRF]
[ 43.911293] input: Power Button (CM) as /class/input/input3
[ 43.911312] ACPI: Power Button (CM) [PWRB]
[ 44.113940] No dock devices found.
[ 45.487249] ppdev: user-space parallel port driver
[ 45.973857] audit(1204235416.767:3): type=1503 operation="inode_permission" requested_mask="a" denied_mask="a" name="/dev/tty" pid=4238 profile="/usr/sbin/cupsd"
[ 46.684246] eth1: no IPv6 routers present
[ 8361.498722] usb 4-4: USB disconnect, address 2
[43827.815725] usb 4-4: new high speed USB device using ehci_hcd and address 4
[43827.967585] usb 4-4: configuration #1 chosen from 1 choice
[43827.968102] scsi5 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
[43827.968177] usb-storage: device found at 4
[43827.968179] usb-storage: waiting for device to settle before scanning
[43832.963885] usb-storage: device scan complete
[43832.964646] scsi 5:0:0:0: Direct-Access Maxtor 6 L60HTF2G BACE PQ: 0 ANSI: 2 CCS
[43832.966858] sd 5:0:0:0: [sdc] 586114704 512-byte hardware sectors (300091 MB)
[43832.967612] sd 5:0:0:0: [sdc] Write Protect is off
[43832.967617] sd 5:0:0:0: [sdc] Mode Sense: 00 38 00 00
[43832.967621] sd 5:0:0:0: [sdc] Assuming drive cache: write through
[43832.968855] sd 5:0:0:0: [sdc] 586114704 512-byte hardware sectors (300091 MB)
[43832.969610] sd 5:0:0:0: [sdc] Write Protect is off
[43832.969615] sd 5:0:0:0: [sdc] Mode Sense: 00 38 00 00
[43832.969618] sd 5:0:0:0: [sdc] Assuming drive cache: write through
[43832.969650] sdc: sdc1
[43832.987231] sd 5:0:0:0: [sdc] Attached SCSI disk
[43832.987293] sd 5:0:0:0: Attached scsi generic sg2 type 0

Nafi
29.02.2008, 19:27
Sorry....hab mich falsch ausgedrückt. Mit dmesg wollte ich eigentlich die Kernel Ausgaben beim Booten sehn. Ist natürlich nur direkt nach dem Bootvorgang so. Kannst ja mal den entsprechenden teil aus /var/kernlog kopieren und pasten.

Zu mount: hmmm..wo ist denn dein Raid eingebunden?

Harry
01.03.2008, 11:14
Ich sehe das wie Nafi, du hast keinen RAID-Verbund.
Dass Ubuntu ein SW-RAID automatisch anlegt, halte ich auch für unmöglich.

Weshalb dir der Speicherplatz ausgeht, liegt IMHO ganz einfach darin, dass deine zweite Platte gar nicht gemounted wird. Dies entnehme ich deiner fstab, die du in diesem Thread (http://forum.nas-portal.org/showthread.php?t=1161) geposted hast.
Du musst lediglich deine zweite Platte formatieren / partitionieren und dann in die fstab eintragen.

hotspot_2
01.03.2008, 14:09
Irgendwas stimmt da wohl nicht. Da habt ihr Recht.

Ich werde den Server mal neu aufsetzten da ich auch noch andere Probleme habe und auch das ganze nochmal durchspielen will. Der erste war eh so eine Art Test.

Frage: Ich werde nun das System auf eine 250 GB IDE Platte installieren und erst danach die beiden SATA Platten als Datenspeicher einbinden. Gibt es eine Möglichkeit die beiden Platte zusammenzufassen das Sie nachher als eine "Partition" sichtbar sind? Möchte aber nicht unbedingt RAID 0 verwenden sonder eher SPAN. Geht das mit den Linux-Software-Bordmitteln?

Nafi
01.03.2008, 15:04
Ich denke das es auf so etwas wie LVM hinausläuft. Ich selber hab damit keinerlei Erfahrung, aber dieser Wikipedia Artikel (http://de.wikipedia.org/wiki/Logical_Volume_Manager) ist sehr aufschlussreich. Ich meine man kann bei der Ubuntu Server Installation auch LVM's erstellen, also kannst du ruhig alle Platten bereits von Anfang an eingebaut lassen.

Ich stell mit das so vor:
Die 250 GB Platte entsprechend Partitionieren (Boot (Mountpoint /boot), System (Mountpoint / ), Swap (naja...Swap eben) und nur als Systemplatte verwenden
Die beiden Anderen Platten einem LVM hinzufügen und als Mountpoint z.B. /mnt/Ech_Viel_Platz angeben
Das LVM sollte sich auch später durch weitere Platten "on the fly" erweitern lassen denke ich.Halt uns mal auf dem Laufenden. Das mit LVM würde mich auch mal interessieren.

hotspot_2
01.03.2008, 15:36
Ok.

Ich habe hier ein kleines Büchlein zu Installation eines Linux-Servers mit Ubuntu.

Da wird aber zur Installation keine /boot Partition verwendet, sondern nur /home /swap und /

Frage: Brauch ich /boot? Was für Vor- oder Nachteile hätte das?

Nafi
01.03.2008, 15:51
Nein, mittlerweile braucht man keine extra boot Partition mehr. Ich bin das nur noch von früher so gewohnt, als die bootloader (lilo) Probleme hatte, von einer Partition zu booten, die mehr als 1024 Zylinder belegt. Und wie du sicher weist, sind alte Angewohnheiten schwer abzulegen.
Bei den heutigen Kernel und initrd Grössen wird es mit 1024 Zylindern auch langsam eng.

hotspot_2
01.03.2008, 15:58
Habe grad gelesen das man bei der Verwendung von LVM auch noch ein /boot braucht, da GRUB keine LVM Partitionen lesen kann.

Ich habe nun über das Setup von Ubuntu folgendes erstellt:

250 GB Platte:

- /boot 50 MB
- /swap 1 GB
- / 249 GB

Die beiden 500 GB Platten habe ich mittels LVM zu einer 1. TB Linux device zusammengefasst und dann darauf eine ext3 Partition mit 1 TB erstellt (/mnt/daten).

Scheint alles geklappt zu haben, jetzt installiere ich mal.

Nafi
01.03.2008, 16:05
Ah! Klasse! Aber boot hättest du dir vermutlich doch sparen können, da du das System ja nicht auf einem LVM installierst sondern auf einer "normalen" Partition.

hotspot_2
01.03.2008, 16:09
Ja. Das stimmt.

Hab mir das mit dem LVM nochmal angeschaut und dabei das noch in der Partitionierung geändert!

hotspot_2
01.03.2008, 16:12
So langsam finde ich richtig gefallen an der Sache (Linux).

Nur muss ich mir noch irgendwie mal ein Buch "Grundlagen" besorgen denn ich würde das was ich da mache auch irgendwie verstehen wollen.

Aber das Thema macht mir echt richtig Spaß ;).

hotspot_2
02.03.2008, 19:57
So, ich wollte nur noch mal Bescheid geben wie das hier so läuft.

Der Server ist nun wieder komplett neu aufgesetzt und ich habe nun eine Platte (IDE) mit 250 GB am laufen und die zwei 500 GB laufen als Logical Volume (1 TB) mit (/mnt/daten).

Danke nochmal für eure Unterstützung!

skara
04.03.2008, 09:25
Nur muss ich mir noch irgendwie mal ein Buch "Grundlagen" besorgen denn ich würde das was ich da mache auch irgendwie verstehen wollen.
Für den Desktopbereich (den ich selber nicht in der Linuxvariante mag, aber ok ... :D) gibt's den berühmt-berüchtigten Kofler (http://www.addison-wesley.de/main/main.asp?page=home/bookdetails&ProductID=131935).
Für fast reine Servergeschichten allerdings eher das Linux-Administrationshandbuch (http://www.addison-wesley.de/main/main.asp?page=home/bookdetails&ProductID=122182) (früher Unix Administrations Handbuch).
Beide recht teuer (aber dafür "Fachbücher").
Letzteres steht bei mir rum und wird immer wieder bei Problemen gezogen. Um man-Seiten kommst damit zwar nicht herum, aber um erstmal einen Einstieg für ein Problem zu bekommen ist's super.

gruss
skara