PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : VoIP Faxserver mit Linux



hotspot_2
27.03.2008, 17:45
Hallo,

ich habe vor mir einen VoIP Faxserver mit Linux einzurichten um damit Faxe empfangen zu können.

Ich würde gerne bei bspw. PBX-networks einen VoIP Tarif bestellen (Flatrate mit 4 Nummern) und dann eine Nummer davon als Faxnummer verwenden. Dazu eben ein Faxprogramm auf meinem Linuxserver installieren welches dann die Fax entgegennimmt und ggf. auf einen share abspeichert (TIFF oder PDF).

Frage: Kennt jemand eine Software die so etwas kann? Und ist sowas technisch möglich?

Ich möchte den VoIP Tarif nicht nur wegen dem beauftragen, auch das Softphone am PC finde ich interessant, aber es wäre eben eine zusätzliche Anwendungsmöglichkeit des VoIPs und auch meines Linux Servers.

Danke schon mal!

vishcompany
27.03.2008, 20:17
Ist auch für mich interessant, darum hänge ich mich da mal rein.

Nachdem du die Faxe übers internet verschicken willst, wären FoIP, T.38 und Fax over VoIP relevante Suchbegriffe für dich.

T.38 wird noch von sehr wenigen providern unterstützt, sipcall (http://www.sipcall-voip.de/de/news/99_2005_22_06.php) wäre jedoch einer der wenigen.

hotspot_2
27.03.2008, 20:47
Hallo,

wenn du dich da auskennst, was hältst du von diesen Tarifen?

Ich wollte den Personal FLAT tarif nehmen!

http://www.personal-voip.de/de/tarife/

vishcompany
27.03.2008, 21:52
Die Tarife sind nicht so schlecht, 1/1 Abrechnung sieht gut aus, ist bei flat allerdings wieder egal.
Es kommt sehr auf dein Telefonieverhalten an. Bei einem Monatsgrundentgeld von 8€ musst du 13:20 Stunden / Monat plaudern. Wenn das bei dir der Fall ist, go for it! Wenn du darunter liegst, zahlt sich das nicht aus.
Brauchst du tatsächlich 4 Nummern?

Als Alternative könntest du dir einen sipcall-account zum fax-Empfang zulegen (incl. 01801 Nummer. Ich weiss leider nicht, wie gut es mit der Erreichbarkeit dieser Rufnummerngasse in Dtl. ist. Da muss ich dich an das ippf (http://www.ip-phone-forum.de/) verweisen. Die in AT gebräuchlch 0720-Gasse funktioniert sehr gut.]
Und zum Telefonieren nimmst du dir einen von den betamaxen (http://backsla.sh/betamax) (link reagiert langsam): Da kriegst du im idealfall für eine Einzahlung von €10,- netto (€12,50 incl. allem) 300min/Woche gratis (wird im rollback Verfahren abgerechnet), 120 Tage lang (also knapp 4 Monate) in eine ganze Reihe von Ländern (also nicht nur deutschland).
Macht also 1200 gratis-Minuten/Monat (20 Stunden), wenn du darüber kommst, kostet's 1ct./min.
Wenn die freedays abgelaufen sind, werden dir die Minuten abgerechnet.
Angenommen, du hast das Guthaben bis an's Ende der freeday nicht angeknabbert, bleiben dir noch mal 1000 Minuten. Schätzen wir mal, dass das einen weiteren Monat reicht, dann hast du für € 12,50 knapp fünf Monate lang insgesamt 96,6 Stunden vertelefoniert. Im selben zeitraum hast du bei deiner flatrate € 40,00 ausggeben.
Ab wann und wie sich das amortisiert, darfst du dir selbst ausrechnen...;)

Vorsicht bei den betamaxen. Ist eine unzahl an verschiedenen Angeboten, manche bieten für die selbe Einzahlung mehr free countries an, dafür aber nür für 90 Tage. Zwei davon unterstützenm keine SIP-boxen, man muss also den PC anwerfen, was langfristig uninteressant ist.

120 Tage, SIP und Deutschland inclusive wäre zB. internetcalls (http://www.internetcalls.com/en/index.html).

In den ganzen Überlegungen habe ich mobil nicht miteinbezogen. Auch hier gibt's betamaxe, die günstiger sind. Ich habe dafür einen extra account, die Fritzbox routet mobilgespräche in's ausland automatisch auf diesen account, inland-mobil erledige ich sowieso nur per mobil, ist in AT unschlagbar billig.

One thing to know: VoIP hat nach wie vor (wird wohl nie wirklich), die Ausfallsicherheit von Festnetz. Wenn es ein Problem mit dem Internet gibt, ist das telefon auch tot. Ist im privatbereich zu verschmerzen, im businessbereich oder bei Gesundheitsthemen, sieht das etwas anders aus.

PS: ich bin weder Mitarbeiter der Firma betamax, noch sonst irgendwie an dem Verein beteiligt, verwende das Angebot jedoch seit Jahren und mir ist bis jetzt noch nichts günstigeres über den Weg gelaufen. Wer etwas weiss, immer her damit!

Ireng
28.03.2008, 09:16
Die Killer Application für Telefonie: asterisk und für fax: hylafax!

Für asterisk unter www.trixbox.org zu finden, hylafax unter www.hylafax.org!

Viel Spass beim experimentieren!


LG, Ireng

Yosemite
28.03.2008, 10:16
Wenn man dazu einen Collaboration-Server verwendet,dann hat man alles bezüglich Kommunikation.
http://www.desknow.com (http://www.desknow.com/)

Home Lite Version ist free,Prof. Version hat auch WebDAV,Tomcat,Jabber,usw.
Fax,SMS,Voicemail hab ich eingebunden.

Alternativ kann man auch:
Open-Xchange Groupware,OpenLDAP,Amavist,ClamAV,Spamassassin,php LDAPAdmin,Postfix,Cyrus IMAP,Webmin,PostgreSQL verwenden und Fax noch integrieren.Das sieht dann auch ganz brauchbar aus.Hat mir persönlich aber zu wenig Funktionen.Hat ich vorher.

MfG Yosemite

hotspot_2
28.03.2008, 22:43
Hallo,

mit dem Server kann ich dann Faxe über den Linux Server senden/empfangen (über eine SIP)?

Kannst du kurz was dazu schreiben zur Installation und Konfiguration. Wäre nett, Danke.

Ist das für einen Linux-Anfänger machbar?

Yosemite
29.03.2008, 10:25
Also bei mir läuft das so:

Gleich vorweg:Entgegen allen Beschreibungen,einfach ist das nicht und es kommt auf den individuellen Bedarf an.Deswegen kann ich nur meine Installation beschreiben.

Der Empfang geht über E-Mail.Dazu werden Faxe in E-Mails umgewandelt und als Pdf und/oder Tif Anhang in die angelegten Faxeingang-Postfächer verteilt.
D.h. der Server selbst nimmt keine Faxe entgegen (Analog,ISDN)
Realisieren kann man das mit virtuellen Faxnummern,UMS-Diensten kostenlos oder mit einer FritzBox 7170+aktueller FW.Die nimmt dann die Faxe an und wandelt sie in E-Mails um.So habe ich mehrere Faxnummern und kann verteilen.Mit weiteren Diensten geht das analog.
Die Pdf,Tif Dateien werden aber nicht in einem Share abgelegt,sondern in einem SQL-Server.

Der Faxversand läuft jetzt ganz anders.Es gibt Router wie AVM 7170 mit Lancapi,Lancom mit Lancapi,Draytek mit VTA oder bestimmte D-Link Modelle (ist Draytek mit VTA),die können direkt mit PC-Faxdrucker versenden.AVM mit FoIP.(Das Problem dabei sind aber einige Endgeräte)
Deswegen versende ich "in der Regel" über Festnetz.Geht aber auch mit FoIP. (abhängig davon,an wen ich sende)
Alternativ kann man hier auch Hylafax verwenden.Server-Client Lösung.Für eine FritzCard mit Windows gibt es FritzLAN.
Senden "ausschließlich" über SIP,da würde ich abraten.

VoIP geht mit Asterisk,3CX oder einer AVM Box mit Hard- und Softphone.Ich habe beides.Bevorzuge aber meine schnurlosen Hardphones.Softphones gibt es auch von vielen Providern (z.B.1&1,Freenet)

Ich hatte ja schon einige Lösungen:MS Exchange,MDaemon,GfiFAX,Tobit Faxware, David,Open-Xchange,602-Lan Suite,AVM Ken usw. unter Novell,Windows,Linux (Aber die habe ich jetzt dafür "in die Bucht geworfen" :))

Einen Online Testzugang gibt es auf der Seite und du kannst auch die "Windows" Version downloaden und als zeitbegrenzte Vollversion auf einem Windows PC testen.(Danach Lite-Version).Konfiguration ist wie Linux.
Ich selber benutze die Prof. Version.:D seit Jahren.Absolut stable.

MfG Yosemite

hotspot_2
29.03.2008, 19:57
Mir würde es ja eigentlich schon genügen wenn ich eine Faxnummer hätte über die man Faxe als Email empfangen könnte.

Welche Anbieter gibt es denn für diesen Dienst?

Yosemite
29.03.2008, 20:52
Muss ich nächste Woche mal genau nachschauen.
Mit 1&1 geht das,aber nur wenn du 1&1 als ISP hast.Freenet,Web.de glaube ich auch.
Ansonsten google mal nach e-Fax free oder eFAX free.Aber da gibt es noch mehr.
Empfang ist immer kostenlos.Versand kostet (braucht man aber nicht).

MfG Yosemite

Yosemite
03.04.2008, 12:45
Also,ich habe jetzt mal nachgeschaut, es ist Sipgate in Verbindung mit VOIP.

Alternativ z.B. :
Dieser hier (http://www.claranet.de/privatkunden/userportal/efax/) bis 20 Faxe pro Monat.Free + Pdf+Tif

Für Linux habe ich auch noch was:
Hier (http://www.cce.com/efax/) und hier (http://www.pcwelt.de/downloads/linux/linux/87627/) gefunden.Das ist eine weitere einfachere Möglichkeit,als HylaFAX oder mgetty+sendfax

Hoffe das bringt dich jetzt weiter.

MfG Yosemite

djules
28.02.2014, 11:42
Hallo ich bin neu hier habe aber diesen Beitrag über Google gefunden.

Ich bin auf der Suche nach einem Sip anbieter der es mir erlaubt einen faxserver 24h 365 Tage im Jahr laufen zu lassen am besten mit Flatrate