PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Allgemein NAS Daten Lokal



HandofDoom
22.05.2008, 20:47
Hallo ich habe mir auch ein NAS bei ebay ersteigert. Es handelt sich um das 35HD-Raid usw mit 2X SATA platten. Das Update habe ich schon durchgeführt und auch schon ne DynDns eingerichtet. Es funktioniert alles soweit einwandfrei aber ich hab ne frage ob es möglich ist das ich auf das NAS per Internet drauf zugreifen kann und die daten die sich dort drauf befinden wie im Arbeitplatz also lokal vorliegen...ist das möglich

danke schonmal

mindmachine
23.05.2008, 00:48
Wie meinst du das?
1. Du willst über Internet auf dein NAS zugreifen, dann liegen die Dateien nicht lokal auf deinem Rechner, sondern fern auf deinem Nas, d.h. wenn du damit arbeiten wills, musst du sie runterladen, z.B. über FTP (da könntest du dir in XP einen Ordner anlegen, der mit deinem NAS über FTP vernetzt ist)
2. Du willst eine "Terminal" Lösung, d.h. dein PC ist nur noch Bildschirm und Tastatur und das NAS arbeitet als vollwertiger Server.
3. Du tunnelst dich über SSh auf dein NAS und arbeitest in der bescheidenen bereits vorhandenen Linux-Umgebung, was dich sicher nicht glücklich macht.

1. Kein Problem, falls der Download vom NAS auf deinen Rechner grauenhaft langsam ist, dann gibt es dafür eine Lösung (siehe TELNET), die ist aber nicht wirklich für Anfänger...

2. Das geht sicherlich auch, allerdings müsstest du dazu deine komplette Firmware sehr tiefgreifend umbauen, VPN dort einrichten etc...

3. Vergiss diese Lösung

Habe ich dich richtig verstanden, oder planst du was anderes und ich habs nur nicht kapiert :-) !

Mahlzeit aus München

mindmachine

HandofDoom
29.05.2008, 15:09
Also ich gebe mal ein Beispiel dafür...
Ich möchte durch das Internet die Daten die sich auf dem NAS befinden vorliegen haben alsob sie in einem Ordner gespeichert sind..wie es bei den lokalen festplatten der Fall ist..

Ich möchte diese Daten nicht herunterladen sondern z.B Musiktitel direkt von der Platte hören oder Filme direkt von der Platte schauen ohne sie per FTP zu laden...

Mfg

Sonnenfreund
29.05.2008, 16:34
Er will den NAS als Netzlaufwerk im Arbeitsplatz haben übers Internet...glaub ich.
Das geht wohl nur über ein VPN.

HandofDoom
29.05.2008, 16:42
Jopp das will ich..wie geht das?

Firehand
29.05.2008, 16:44
Möglich ist das schon. Ist halt ein etwas größerer Realisierungsaufwand ;)

Ich gehe mal davon aus, dass du eine sichere Lösung vorziehst, bei der niemand außer dir von außen auf das NAS zugreifen kann. Dann solltest du als erstes ein VPN aufsetzen (z.B. OpenVPN) und beide Standorte verbinden. Alternative wäre ein Tunnel (IPSec, SSH, ...), dann musst du aber genau wissen, welche Ports für die Freigabe verwendet werden und diese über den Tunnel schieben.
Sobald das alles steht kannst du dein NAS über das Internet ansteuern. Allerdings solltest du an beiden Enden eine relativ große Leitung haben, wenn du Musik und Filme über diese Verbindung anschauen willst, das braucht schon etwas Bandbreite.

HandofDoom
29.05.2008, 17:04
Also ich hab ne Fritzbox 7170 mit DSL 16.000 und die fritbox hat son vpn-software..

HandofDoom
29.05.2008, 17:16
Sobald das alles steht ist leicht gesagt...
Ich hab kein Plan wie ich das alles einrichte..ne anleitung wäre mal super...
danke

Firehand
29.05.2008, 18:05
Ich hab leider bisher weder mit OpenVPN noch mit irgendwelchen Fritzboxen gearbeitet.
Ist jetzt aber auch nicht unbedingt die leichteste Übung, sowas aufzusetzen. Wenn du bereit bist die Zeit aufzubringen, würde ich dir empfehlen über google zu suchen und dich da richtig einzulesen.

Eine komplette Anleitung ist (zumindest mir) nicht bekannt.

HandofDoom
29.05.2008, 21:32
Ich habe gehofft, dass sich jemand damit schon auseinander gesetzt hat und mir vlt weiter helfen kann..naja hab mich wohl geirrt..

dann muss ich googlen

Quick
29.05.2008, 22:00
Ist es möglich, dass ich auf das NAS per Internet zugreifen kann und die Daten, die sich dort drauf befinden wie im Arbeitplatz also lokal vorliegen...
Ich habe eine solche ähnliche Funktion eingerichtet und simuliere damit ein NDAS (http://de.wikipedia.org/wiki/Network_Direct_Attached_Storage) mit dem NAS, da ich ein NTFS-Dateisystem benötige, das NAS [1] jedoch nur ein ext2/ext3 bietet.
Dieses kommt Deinen Wünschen von den Anforderungen schon recht nahe - die Perfomance (Latenzen, Datenübertragungsrate) über eine Internetverbindung habe ich jedoch nie wirklich getestet. In einem LAN kann man jedoch sehr gut damit arbeiten, obwohl das NSLU nur ca. 4 MB/s bietet.

Zum Aufbau:
Mittels Truecrypt (http://www.truecrypt.org/) wird auf dem NAS eine Containerdatei erstellt und dieses stellt dann das Laufwerk dar.
Diese (verschlüsselte) Containerdatei wird als zusätzliches Laufwerk gemountet (http://www.fz-juelich.de/jsc/sicherheit/download/freeware.1/truecrypt/pc/zam-doc/truecrypt-zam.htm#KAP4) und erscheint als weiteres lokales Laufwerk im Explorer. Wenn jedoch ein Netzlaufwerk (http://www.rz.uni-osnabrueck.de/Dienste/Benutzerverwaltung/Speicherplatz/Windows/winxp.htm) im Explorer ausreichend ist (und ich denke, dass meinst Du eigentlich), kannst Du auf Truecrypt verzichten.

Für den Zugriff vom Internet aus benötigst Du ein VPN. Ich realisiere dies über OpenVPN (http://openvpn.net/). Den Zugangspunkt bietet ebenfalls das NSLU (http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/SetUpOpenVPNServer). Alternativ ist auch z.B. IPSec, Fritz!Fernzugang oder ähnliches möglich.


Ich hab kein Plan wie ich das alles einrichte..ne Anleitung wäre mal super...
Für den Fritz!Fernzugang findest Du hier (http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/VPN_Praxis_und_Tipps/step_by_step_fernzugang.php?portal=VPN) eine ganz brauchbare Anleitung.




[1] Linksys NSLU2 (http://www.nslu2-linux.org/wiki/Unslung/HomePage)

speedport701
30.05.2008, 23:00
fritbox hat son vpn-software.. Nutzt IPSec als VPN.

Es kommt drqauf an wie du es nutzten willst. Ich nutze openvpn bzw. pptpd als vpn lösung. Schau doch mal auf meine Signa untne dort sind zwei links die sollten dir weiterhelfen was vpn angeht du hast doch eine Fritzbox und damit kann man einiges machen. Schau einfach mal auf die beiden Seiten.

mindmachine
01.06.2008, 22:19
Also ich hab ne Fritzbox 7170 mit DSL 16.000 und die fritbox hat son vpn-software..


Mag sein, dass du damit aus dem Internet schnell bist, dein NAS wird dir aber als maximale Rate deine Upload-Rate (bei 16.000 verm 1 MBit/s) bieten, wenn du von einem anderen Standort darauf zugreifen möchtest. Dafür geht dann der Upload schön schnell ;-).

Grüsse und wenn du nen Weg gefunden hast, dann propagier ihn doch hier im Forum, an sowas sind wir glaube ich alle interessiert...

mindmachine