PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CH3SNAS oder IB-4220-B?



magicmat
19.08.2008, 10:43
Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich keinen neuen Thread aufmachen, nun summieren sich meine Fragen aber doch zu sehr, um sie auf verschiedene zu verteilen. Aber erst mal zur Ausgangssituation.

Ich benötige ein NAS mit RAID1. Fast ausschließlich als zentralen Fileserver zu Hause. Schön wäre noch eine Torrent-Client Funktion, falls mal mein alter PC seinen Geist aufgibt. Wichtig ist für mich der Spindown der Festplatten und eine gewisse Laufruhe im Idle Betrieb (sprich Lüfte müssen schon runter regeln).
Bis vorgestern sollte es die IcyBox IB-4220-B werden, aber dann habe ich überall von den Spindown-Problemen gelsen. Dadurch bin ich auf das CH3SNAS gestoßen. Aber nun zu den Fragen:

1) Sehe ich das richtig, dass seit mehr als einem halben Jahr keine Firmeware für das IB-4220-B erschienen ist und das Spindown-Problem nur durch eine inoffizielle Firmeware teilweise gelöst wurde? Mit einer neuen FW seiten Raidsonic ist doch nicht mehr zu rechnen oder?

2) Ist die Auslagerung des OS auf USB-Stick bei beiden NAS die einzig funktionierende Lösung für Spindown oder reicht der Standard für den reinen Fileserver-Betrieb.

3) Welche der beiden NAS ist leiser? Kann man bei beiden per Software-Mod etwas machen?

4) Conceptronic arbeitet derzeit an einer neuen FW? Gibt's dafür ne Roadmap?

5) Wird das RAID vom Controller oder vom OS erzeugt? Das führt auch zur nächste Frage.

6) Was passiert, wenn in 2-3 Jahren das NAS defekt ist und der Hersteller nicht mehr reparieren kann. Können die Platten in einem anderen System gelesen werden? (Vielelciht auch was für die FAQ).

Schon mal super vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!

Bluemax
19.08.2008, 14:16
@magicmat

Ich benutze ein CH3SNAS und bin bisher sehr zufrieden damit.

ad 2
Ohne Modifizierung des Ausgangsstandards dreht der Lüfter andauernd, daher sollte man das FunPlug von FONZ installieren. Eine Auslagerung auf einen USB Stick ist nicht notwendig, bietet sich aber an, da man vieles Nutzen kann, ohne dass die HDs aus dem Schlaf erwachen. Ein 2GB ist für 4 € zu haben und dank der Tutorials von Uli ist der Arbeitsaufwand für eine Auslagerung auf den Stick ebenso gross als wenn man das FunPlug auf die HD aufspielte.

ad 3
Kenn nur das CH3SNAS. Ich denke, es hängt viel von den verwendeten HDs ab. Ich habe 2 Western Digital verbaut (WD7500AACS), die im Vergleich zu meinem DELL PC flüsterleise sind. Klar, auch mein NAS hört man, aber das ist vertretbar.

Gruß,

Bluemax

wolf-uli
19.08.2008, 14:40
Reicht der Standard für den reinen Fileserver-Betrieb?
Reicht vollkommen.


Welche der beiden NAS ist leiser? Kann man bei beiden per Software-Mod etwas machen?
Beim Conceptronic CH3SNAS kann man den Lüfter manuell regeln. Dann sollte aber ein USB-stick verwendet werden, da sonst der Spindown nicht mehr geht.


Conceptronic arbeitet derzeit an einer neuen FW? Gibt's dafür ne Roadmap?
Ja Conceptronic arbeitet ständig an neuer Firmware. Ich bekomme gelegentlich Infos, die ich veröffentliche [1] (http://wolf-u.li/1667/firmware-104rc5-fuer-das-conceptronic-ch3snas-ist-erschienen/)[2] (http://wolf-u.li/1423/neue-firmware-104-fuer-das-conceptronic-ch3snas-voraussichtlich-im-juli-verfuegbar/). Verfolge hierzu am einfachsten mein Blog, ich poste regelmäßig über das CH3SNAS.


Wird das RAID vom Controller oder vom OS erzeugt?
CH3SNAS: OS, da Software-Raid


Können die Platten in einem anderen System gelesen werden?
Reguläres ext2-Dateisystem, kann mit Windows über Zusatztools und unter Linux nativ gelesen werden

Ich denke ich lege mal eine FAQ bei mir an ;)

magicmat
13.09.2008, 19:54
Erst mal ein verspäteter Dank an Euch für die Infos. Mittlerweile habe ich eine Menge gelesen und Vor- bzw. Nachteile einige Systeme abgewogen.

Nächste Woche wird bestellt und zwar aller Voraussicht ein System von Buffalo. Zwar ist die Performance nicht optimal und auch das Fehlerverhalten beim Festplattenausfall stößt mir sauer auf, allerdings haben die Systeme Linkstation Mini und/oder Pro Duo zwei nette Features:

- DLNA um direkt auf meine PS3 zu streamen.
- Die Software NAS Navigator, die beim Clientstart die Linkstation automatisch startet bzw. herunterfährt.

Gerade letzteres ist in unserem Fall das Feature überhaupt. Wir greifen nicht per WEB auf die Box zu und sind selten zu Hause. Zur Zeit habe ich noch eine Anfrage bei Buffalo laufen und wenn hier nicht noch ein entscheidener Tip kommt, werde ich zuschlagen. Auch wenn die Geräte in Deutschland kaum verbreitet scheinen...