PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NAS Kauf oder Selbstbau ?



Klutz84er
18.04.2009, 16:24
Hi suche die geignetste Lösung :)

Was will ich ?

- Einen server, der meine File, Musik und Fotos speichert und diese über die popcorn hour wieder gibt.(evtl. später noch sqeeze Box oder sonos)
-Gestreamt wird über Popcorn hour.

Was soll die NAS können ?
- mindestens 2TB Netto-Speicherkapazität(dachte an RAID 1 ?)
- Spindown der Platten bei Nichtbenutzung
(-eventuell die möglichkeit die NAS schnell und ohne Probleme über den PC zu "betanken")
- Gbit-Lan/Wlan


Hier noch meine Fragen:

Mein Wlan Router steht leider im Wohnzimmer, könnte höchstens ein 10m langes Netzwerkkabel ins Arbeitszimmer verlegen(Ist das ein Längen-Problem?)

Andernfalls wäre evtl. etwas "leises" Lüfterloses System in der Größenordnung möglich ?

Der poppi wird direkt per Kabel angeschlossen(zumindest im Wohnzimmer.


Es wird ja oft von den Marken Qnap, Synology, Buffallo Linkstation und Icy Box gesprochen.
Welche ist am Besten für mein kleines Heimnetzwerk geeignet(4 Zimmer ).

Oder ist es sinnvoller entweder in den PC einen server zu integrieren oder ein eigenständiges NAS zu bauen ?

Freue Mich schon auf eure Tipps und Tricks und eure erfahrungsberichte :)

huskyte
21.04.2009, 13:27
Hi Klutz84er,

hier schon mal ein paar Anmerkungen. Ein "Längenproblem" wirst Du nicht bekommen, CAt 5e Kabel sind bis 100 m möglich. Alles andere macht bei Deinen anforderungen auch wenig Sinn, da Du GBit-Lan vorsiehst. Über WLan bzw. 100 MBit wäre Deine Übertragungsrate limitiert, sodass Du hier geringere Hardwareanforderungen hättest.

Streamen geht aber auch über WLan oder 100 MBit.

Da du nach ERfahrungen suchst, hier meine: Mit allen Stand alone Lösungen habe ich gute Erfahrungen gemacht, diese aber im Grunde gegen einen Server ausgetauscht. Folgende Gründe waren ausschlaggebend: Erweiterbarkeit, Leistung, Flexibilität. Alle drei Punkte in einem Stand alone Gerät zu vereinen ist nicht kostengünstig möglich. Da schneidet ein linux-Server besser ab, wobei man hier natürlich die selbstinvestierten Arbeitsstunden nicht mit einrechnet.

Ein lüfterloses System würde ich nie empfehlen, aber es geht leise auch mit Lüftern. Der Grund liegt in der Lebensdauer, sowie der Machbarkeit generell. Ich weiss, dass man einen PC lüfterlos betreiben kann, aber die Temperaturen möchte ich um meine Hardware, die Jahre halten soll, nicht haben.

Ein solches System würde alle Deine Anforderungen erfüllen. Bedenke, ein Raid ist kein Backup!

Dennoch solltest Du Dich mal bei den Fertiglösungen umsehen, wer weiss, vielleicht ist was für Dich dabei.

PS: Die Möglichkeit ein NAS schnell und einfach zu betanken, ist doch per Definition im NAS enthalten ;-)

Klutz84er
21.04.2009, 15:26
Danke für deine Antwort, die hilft mir auf jedenfall schonmal weiter.

Da ich mich mit PCs (Programmieren des Servers) eher gar nicht auskenne :((

Nehm ich glaub ich doch nen fertigen <server.

Dachte nun an Qnap 209 Pro II oder Synology 207+ und dazu 2x WD Eco Green 1 TB.

Welche NAS genügt denn meinen Vorrausetzungen ?

(Wichtig ist vorallem Spindown)

Vielleicht habt ihr ja ein paart Tipps ?

Die Icybox macht ja leider einige zicken bei bestimmten Platten :(

Oder ist doch die Icy Box mit 2 Seagate Platten das richtige ?

Ich kann michh einfach nicht festlegen :((