Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: NAS-System - Anwendung praktikabel?

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1

    Frage NAS-System - Anwendung praktikabel?

    Hallo zusammen,

    ich habe das Thema mal im allgemeinen Forum erstellt, da ich nicht ganz sicher bin in welche Kategorie es passt.

    Prinzipiell bin ich mir schon im klaren, was ich mir anschaffen möchte, in Frage kommt das Synology DS216j System als NAS. Ich konnte nur bisher nicht herausfinden ob es wirklich das ist was ich suche.

    Folgende Anwendung möchte ich damit haben:
    Ich habe an meinem Laptop eine 256GB SSD eingebaut. Leider gibt es auch nur einen Slot, so dass ich nicht zusätzlich eine interne HDD Datenplatte einbauen kann...also bin ich gezwungen in regelmäßigen Abständen Daten von der Platte auf 2 externe Platten manuell zu übertragen. Das ist so, weil ich Hobbyfotograf bin und ziemlich viele Bilder mache, die dazu noch im RAW-Format und JPG-Format vorliegen. Einmal Kamera auslösen fabriziert also 2 Dateien, die zusammen mal eben 30 MB haben.

    Jeden Monat gehe ich also hin und übertrage die Bilder auf meine Festplatte am Laptop. Übertrage dann die Originalen JPG und die RAW manuell via USB auf 2 externe Festplatten und verkleinere die originalen JPG auf ca. 500KB pro Bild. Diese kleineren JPG übertrage ich dann in eine Onlinecloud, quasi die Notsicherung.

    1. Szenario was ich mir vorstelle)
    Ich möchte nun nicht mehr immer diese beiden externen Platten dran hängen und ewig alles manuell kopieren. Besteht also die Möglichkeit ein automatisches Backup dieser Bilder zu machen und diese dann auf dem Laptop automatisch nach dem Backup wieder zu löschen? Das würde mir schon eine Megaarbeit abnehmen. Am besten so, dass ich mich gar nicht mehr darum kümmern muss...also bspw. schließe ich die Kamera an, und übertrage immer wieder Bilder in einen Ordner und der NAS sichert mir dieses Delta immer zu festen Zeiten auf die Platten im NAS nach.

    2. Szenario
    Außerdem würde mich interessieren ob man auch generell das komplette Betriebssystem mit der NAS sichern kann, so dass ich quasi bei einem Festplattencrash am Laptop einfach die Sicherung vom NAS wieder auf eine leere Platte kopiere? Oder ist es nur zur reinen Sicherung gedacht, dass ich mich selbst darum kümmern muss ein Backup am Laptop zu machen bspw. mit Acronis und dieses Backup wird dann einfach auf den NAS übertragen. Also simples Datei sichern. Falls es mit der NAS geht, brauche ich da noch eine spezielle Software, oder ist das schon beim Kauf der NAS mit dabei und muss nur konfiguriert werden.

    Ich habe gelesen es gibt auch NAS, die können Filme bereits decodieren. Ich habe noch einen alten Flatscreenfernseher, der keine mkv und avi usw abspielen kann. Wäre das mit so einer NAS möglich dann trotzdem den Film an so einem Fernseher zu schauen? Natürlich nicht mit der 216j, sondern mit einer entsprechenden die das kann?

    Ist die Geschwindigkeit auch annehmbar? Also ich habe nur 100 MBit LAN Netzwerk und 150 MBit WLAN. Kann man die Festplatten im NAS aber dann trotzdem so benutzen als ob sie im Gerät (Laptop) selbst eingebaut wären. Beispiel: Ich habe bisher nur so eine Platte am Router hängen, damit schaffe ich Datenraten von 3-5MB/s schreibend (also 24-40MBits), da dauert es 2-3 Sekunden bis mal so ein JPG geöffnet wird. Also wirklich schnell durch die Bilder scrollen ist da nicht möglich, oder liegt das mitunter auch am LAN? Weil bei 100 MBit theoretisch geht vermutlich kaum mehr als 40MBit praktisch? Aber ich glaube es liegt da auch eher an den Antwortzeiten, denn wenn ein JPG 4MB Groß ist müsste es ja sofort da sein bei 40MBits, dauerte aber trotzdem mit der Platte am Router immer so 2-3 Sekunden...

    Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe.
    Geändert von Sadok (12.08.2016 um 14:40 Uhr)

  2. #2
    Experte
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    772
    Mein NAS
    HP ML10v2 - NAS4Free - 4 x 4TB HGST-NAS

    Standard

    Hallo,

    Szenario1, ein NAS stellt Speicher im lokalen Netzwerk bereit, die Clients verbinden sich und Dein Laptop hat dann z.B. unter einem Laufwerksbuchstaben (wenn es ein Windows PC ist) Zugriff auf die Bilder.
    Aktionen seitens des NAS auslösen wenn ein Client ins Netz kommt, sicher möglich mit technischem Aufwand, aber wozu eigentlich.
    Einfach per Sync Programm per Hand anstoßen, mein Liebling unter Windows Rechnermn ist PathSync, klein, schnell, auch per Shell in Scripten zu verwenden, dazu noch OpenSource: http://www.cockos.com/pathsync/

    An das NAS oder den Laptop musst Du trotzdem zu Backup Zwecken die USB Festplatten anschließen.

    Frage 2, Jedes handelsübliche Image Programm sollte auf eine Netzwerk Ressource sichern können, dann zum Backup booten von einem speziellen Datenträger. Im Bekanntenkreis verwenden viele Clonezilla, ebenfalls OpenSource.

    Ja, manche NAS Geräte haben einen HDMI Anschluss und einen Medienplayer mit an Bord, da kann man direkt Filme betrachten ohne weiteren Player.

    Ein 100mbit bzw. WLAN ist absolut nicht vergleichbar mit einer integrierten SSD, hier liegen Welten dazwischen. Direkt per USB3 angeschlossene DAS (direct accessed storage) kommen dem schon eher nahe.
    Für das Backup OK, aber tägliche Arbeit mit RAW Dateien.... eher nicht ;-)


    Gruß
    Shakky

  3. #3
    Cadet Avatar von JanNAS
    Registriert seit
    16.12.2016
    Ort
    Frankfurt/M
    Beiträge
    15

    Standard

    Bin zufällig in diesem Thread gelandet und wolltem ich direkt mal für die Empfehlung zu Pathsync bedanken! Etwas vergleichbares als OpenSource hab ich schon länger gesucht. Das Programm sieht sowas absolut klasse aus - werde ich direkt mal ausprobieren!

    Gruß

    Jan
    "Denken ist ein Herausheben" (Nietzsche)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2015, 21:26
  2. NAS-System im Eigenbau oder lieber fertiges System?
    Von Wululu im Forum NAS-Geräte im Eigenbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 17:29
  3. IB-NAS4220-B ssh - Anwendung
    Von tomschl im Forum Packages, Tools und Erweiterungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.12.2008, 20:12
  4. IB-NAS4220-B rsync Anwendung
    Von tomschl im Forum Packages, Tools und Erweiterungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 22:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •