Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Speicherpool weg

  1. #1
    Cadet
    Registriert seit
    27.01.2018
    Beiträge
    4
    Mein NAS
    QNAP TS-451A

    Standard Speicherpool weg

    Hallo zusammen!
    Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.
    Vor ca. zwei Jahren habe ich mir ein QNAP TS541A mit zwei (RAID 0) WD Red FP mit je 4TB zugelegt.
    Ich wollte meine Serien, Private Filme und Bilder so für alle meine Geräte zugänglich machen um nicht mehr ständig CDs oder mobile Festplatten wechseln zu müssen.
    Hat tadellos funktioniert bis die Platten dann voll waren und ich nachschub brauchte. Hab dann wieder zwei identische WD Red 4 TB gekauft und eingebaut.
    Im QNAP Forum nach der Anleitung gesucht und losgelegt. Offensichlich dann aber was falsch gemacht, denn jetzt hatte ich Speicherpool 1 und Speicherpool 2.
    Also wieder im QNAP Forum gesucht und wollte dann den zweiten Pool löschen. Da hab ich dann richtig den Bock geschossen. Beim Pool lösche hab ich versehentlich beide markiert und dann war alles weg!
    QNAP Forum hat mich an den Kundendienst verwiesen. Die wollten dann irgenwelche Logfiles haben die ich dann nach Anleitung geschickt habe.
    Nach ein paar Tagen die Antwort dass sie mir nicht helfen können und die Daten wohl geschichte sind!
    Also tagelang googeln und Foren durchsuchen. Da fand ich dann das Programm Ext2Fsd mit dem ich über Windows zugriff bekam und so zumindest sehen konnte, das der Menge der Daten nach wohl noch alles da ist.
    Ich finde nur nichts wie ich das auslesen oder auf ein anderes NAS ziehen kann.
    Hat jemand eine Idee die mir weiterhilft?
    Letzter Ausweg wäre eine Datenrettungsfirma, aber ich will gar nicht wissen was das kostet!

    Gruß Stefan

  2. #2

    Standard

    Erstell dir eine Linux Live CD (z. B. Knoppix) und versuch es damit.
    Geändert von Istvan (29.01.2018 um 02:16 Uhr)

  3. #3
    Cadet
    Registriert seit
    27.01.2018
    Beiträge
    4
    Mein NAS
    QNAP TS-451A

    Standard

    Hallo Istvan
    Hatte ich erwähnt dass ich neuling bin was Netzwerk und NAS angeht. Linux kenn ich auch nur vom Hörensagen.
    Ist das von der Bedinung ähnlich wie Windoof? Ich hab nämlich absulut keine Ahnung vom Programmieren oder Scripten.
    Wenn ich den Rechner dann mit Linux gebootet habe, einfach die Platten anschließen und versuchen sie auszulesen?

  4. #4

    Standard

    Sieht nicht gut aus, RAID 0 ist dein Problem, die Daten sind auf beiden Festplatten verteilt! Programmieren und Scripte brauchst du nicht, nur von der Knoppix CD booten und schauen ob du an deine Dateien ran kommst. Eine NAS Festplatte sollte am SATA des Rechners hängen. Wenn du dich unsicher fühlst bitte einen Kumpel um Unterstützung.

    Meine Devise: Lieber nur eine Festplatte im NAS und ein aktuelles Backup auf einer ext. Festplatte.
    Geändert von Istvan (29.01.2018 um 07:45 Uhr)

  5. #5
    Cadet
    Registriert seit
    27.01.2018
    Beiträge
    4
    Mein NAS
    QNAP TS-451A

    Standard

    Ok, danke für die Tips. Ich versuch das mal. Mit Windoof komm ich sehr gut klar, das bekomm ich schon hin!
    Das die Daten verteilt sind hab ich mir schon gedacht. Aber eine Vidoedatei zum Beispiel sollte doch am Stück auf jeweils einer Platte sein, oder?

  6. #6

    Standard

    Ich denke große Dateien werden in Blöcken auf die Festplatten verteilt (RAID 0), vermutlich sind die Blöcke kleiner als der Cache der Festplatte. Wie groß die Blöcke sind entzieht sich meiner Kenntnis, für Videos dürften jedoch weder die Block- noch die Cachegröße ausreichen. Ergo, wenn eine Festplatte des RAID 0 nicht mehr lesbar ist dürften alle Daten futsch sein.

    Professionelle Datenretter können vielleicht noch was retten, doch das wird teuer!

    Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

  7. #7
    Cadet
    Registriert seit
    27.01.2018
    Beiträge
    4
    Mein NAS
    QNAP TS-451A

    Standard

    Hallo Istvan
    Ich hab das jetzt mal mit Knoppix Live versucht. Ist ja echt ne ganz andere Welt. Die Festplatten werden mir angezeigt aber zugriff bekomme ich nicht, weil das Dateiformat unbekannt ist. Gibt es für Linux irgendwelche spezielle Software?
    Mit den Anwendungen die dabei sind konnte ich jedenfalls nicht auf die Platten zugreifen.
    Wie am Anfang schon beschrieben, sehe ich mit Ext2Fsd unter Windows dass da ca. 3,8 TB je Platte da sind.

  8. #8

    Standard

    Dann scheint es sich um ein proprietäres Dateisystem zu handeln. Schau mal ins QNAP Forum, vielleicht kommst du dort weiter.

    Selbst habe ich von allen wichtigen Daten Backups auf einer ext. Festplatte und zusätzlich einer 32GB SD für ganz, ganz wichtige Daten. Außerdem verwende ich JBOD auf dem NAS. Da werden die Dateien nicht gesplittet. Den Nachteil, langsamer als RAID0 nehme ich in Kauf.

    Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •