Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Grundsätzliche Fragen zu Dateinuntzung von Fotos und Musik auf der NAS

  1. #1

    Ausrufezeichen Grundsätzliche Fragen zu Dateinuntzung von Fotos und Musik auf der NAS

    Hallo an Alle!

    ich habe mir eine Synology 218j NAS zugelegt.
    Diese ist an einer Fritzbok per lan angeschlossen.
    Ein PC ist ebenso per lan angeschlossen und mehrere Geräte per wlan.

    Ich habe ca. 500 GB Musik, 300 GB Fotos auf 50 GB private Videos vom PC auf auf die NAS transferiert!
    Ich möchte von den jeweiligen Geräten auf die Daten der NAS zugreifen.
    - Fotos per Picasa ansehen, wozu ich den Picasa Starter auf der NAS installiert habe
    - Musik per WINAMP abspielen
    - und Videos mit dem VLC Player abspielen.

    Die ersten Erfahrungen habe ich an meinem per lan angeschlossenen PC gemacht, der ja am schnellsten auf die Daten zugrifen müsste!
    Aber die Ergebnisse sind leider SEHR ernüchdernd!
    - Es dauerd jeweils eine gefühlte Ewigkeit bis die Fotos nach rechnen endlich scharf angezeigt werden.
    Das wechseln der angezeigten Fotos dauert mindestens 3 sec. und mit Fotos über die Picasa Diashows ist es dann ähnlich schlecht!
    Eine vorgegebene Zeit zwisch den Fotos der Diashow von z,B, 3 sec kann nicht realisiert werden!
    - Mit Musik funktioniert es einigermaßen, wobei aber vor allem das Lesen der Musikdatenbank mit WINAMP schier endlos dauert.
    Vom PC direkt eingelesen ca. 10 Minuten, über die NAS eingelesen ca. 2,5 Stunden! (Wenn man neue Titel hinzufügt, muss leider die Datenbank
    jeweils neu einlesen werden)!
    - Beim Ansehen von einem 10 Minuten mp4 Film gab es 2 mal einen Hänger von jeweils ein paar Sekunden!

    Nun die Fragen:
    - können mit einer schnelleren NAS, z.B. der NAS Synology 218+, aufgerüstet auf 10 GB RAM, generell all die Probleme behoben werden?
    - ich habe die Dateistruktur, die ich auf dem PC habe, auf der NAS ebenso angelegt: somit einen Ordner
    P:/Meine Daten/Audio/Musik
    auf der NAS angelegt, worin ich meine Musik Dateien hinein kopiert habe. Ähnliches für Foto und Video.
    Dies habe ich so getan, damit meine vielen PLAYLISTS weiterhin gelesen werden können, was auch funktioniert. Ist das grundsätzlich für die
    Performance der NAS, bzw. für das Lesen und Schreiben von Dateien in Ordnung?
    - Was machen die verschiedenen Medienprogramme für Fotos, Video und Musik auf der NAS? Wozu können diese genutzt werden?
    - Was kann man hinsichtlich der Performance noch tun?

    Das sind zunächst meine wichtigsten Fragen.
    Wäre Euch dankbar für die Beantwortung!
    Grüße, Jörg

  2. #2
    Experte
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    790
    Mein NAS
    HP ML10v2 - NAS4Free - 4 x 4TB HGST-NAS

    Standard

    Hallo Jörg,

    Wie groß sind Deine Fotos im Schnitt, ein 2MB JPG ist natürlich schneller über das Netz als ein 20MB RAW File.

    Es sollen scheinbar unbedingt bestimmte Programme verwendet. Manche Probleme sind vielleicht einfach dadurch zu lösen, einen anderen Weg zu nehmen.
    Es scheint Du verwendest Windows. Darf ich fragen warum Du das NAS nicht einfach als Netzlaufwerk verbindest, dann kannst Du jeden x beliebigen Fotobetrachter verwenden. Auf einem NAS extra Software zu installieren ist sicher möglich, frisst aber zusätzliche Ressourcen die ein NAS eigenlich gar nicht aufbringen muss.

    Das Gleiche mit Winamp, als Netzlaufwerk kann dann jeder beliebige Musikplayer verwendet werden, auch VLC. Wenn Du auf dem NAS den DLNA Server einschaltest erkennt ein Windows 10 System den auch gleich, ebenfalls VLC.

    Video Ruckler mit VLC, such mal "vlc stream puffer", damit sollte das behoben sein.


    Gruß
    Shakky

  3. #3

    Standard

    Hallo Shaky,

    vielen Dank für die Antwort!

    RAW Dateien bearbeite ich mit LR auf meinem PC und speichere diese als jpg auf der NAS ab.
    Dass heißt es kommen auf der NAS nur jpg Dateien zum tragen!
    Die haben dann aber z.T. auch mal 10 MB!

    Generell möchte ich also NICHT Streamen, sondern nur auf die Daten zugreifen!
    Ja richtig, ich möchte meine eigenen Programme verwenden!
    Auch Picasa ist auf jedem Endgerät installiert! Nur kann Picasa von Hause aus NICHT auf ein Netzlaufwerk zugreifen.
    Deshalb muss man das Hilfetool "Picasa Starter" installieren, damit es das kann!

    Ja, ich habe die NAS als Netzlaufwerk in mein Heimnetz eingebunden!
    Der "Bottleneck" ist der langsame Zugriff auf meine Dateien.
    Und jetzt wieder meine ursprüngliche Frage: wie kann ich diesen Vorgang beschleunigen.
    Gigabit LAN Anschlüsse sind vorhanden, daran kann es auch nicht liegen!
    Bringt es für die Lesegeschwindigkeit überhaupt einen Vorteil, wenn die NAS mehr Power (höhere Taktfrequent, mehr Arbeitsspeicher) hat?

    Du hattest den DLNA Server erwähnt, den ich auf der NAS einschalten sollte!
    Ist dieser nicht für NUR das Streamen gedacht? Wenn ich mit einem PC mit eigens darauf installierter Software auf die NAS zugreife. Bringt
    dann der DLNA Server überhaupt etwas? Hier fehlt mir generell das Grundwissen!!!!

    Würde mich über eine Antwort freuen!

    Grüße, Jörg

  4. #4
    Experte
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    790
    Mein NAS
    HP ML10v2 - NAS4Free - 4 x 4TB HGST-NAS

    Standard

    Hallo Jörg,

    die 218J hat nur 512MB RAM und einen kleinen Prozessor. Wenn auf dem NAS extra Software läuft denke ich auch, dass ein stärkeres NAS etwas bringen kann. Die DS 218 hat einen Quadcore und viermal so viel RAM beispielsweise.

    Auch eine Idee, die Fritzbox ist eine all-in-one Lösung, kann alles aber ist damit auch zwangsweise ein Kompromiss. Auch habe ich schon einiges gelesen dass dort Gigabit Anschlüsse durchaus mal auf 100mbit runterspringen oder Energiespar Einstellungen sich negativ auswirken.
    Verwende doch mal einen extra Switch für die Koppelung PC zu NAS, ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Netgear GS gemacht, die laufen auch bei mir.

    Ja, der DLNA Server ist zum Streamen von Medien gedacht. Musik und Videos die nur gelesen werden sollen von den Playern, z.B. dem VLC, OpenElec, etc.


    Gruß
    Shakky

  5. #5

    Standard

    Hallo Shakky,

    vielen Dank für die Info, das macht Mut und erhellt mein Köpfchen weiter! Echt super!
    Werde mir eine 218 holen!

    Die Info mit dem Switch habe ich auch schon einmal im Internet gelesen.
    In einem "FACHgeschäft" gefragt hieß es von dem tollen Verkäufer:
    ein Switch würde nichts bringen, den solle man nur benutzen wenn man nicht genug Anschlüsse an der FRITZBOX hat.
    Direkte an der FRITZBOX ist der Durchlauf am schnellsten!!! TOLL!!

    Was macht denn eigentlich der Switch? Warum wird das System dadurch schneller.
    Habe ich es richtig verstanden: Switch direkt an die FRITZBOX und alle weiteren lan Geräte, also auch die NAS an die SWITCH.

    Grüße, Jörg

  6. #6
    Experte
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    790
    Mein NAS
    HP ML10v2 - NAS4Free - 4 x 4TB HGST-NAS

    Standard

    Hallo Jörg,

    der Switch macht nur eine Sache, Netzwerkverkehr verteilen. Das macht er aber als nur darauf spezialisiertes Gerät besser als alle Multi Geräte. Diese müssen alles können, und da kann einfach nur ein Kompromiss rauskommen.

    Wie gesagt, wäre eine Möglichkeit zu testen, kann sein dass es was bringt, kann sein dass sich gar nichts verändert.

    Ich persönlich hatte im Bekanntenkreis und auch selber schon die Erfahrungen gemacht, dass All-in-one Router manchmal zicken oder einfach überlastet sein können wenn sie den gesamten LAN Verkehr verteilen. Und im Gegensatz zu noch vor einigen Jahren läuft heutzutage wesentlich mehr, mal eben Youtube Video anschauen, das dann zum Fernseher geroutet, der SMART TV macht und tut, die Kinder streamen auch alles, und und und... Von daher klemme ich Router immer als normales Endgerät an den Switch.
    Habe ich es richtig verstanden: Switch direkt an die FRITZBOX und alle weiteren lan Geräte, also auch die NAS an die SWITCH
    Ja, genau


    Bei Deinem Setup könnte ich mir allerdings eher vorstellen dass das momentane NAS eher etwas überlastet ist.

    Gruß
    Shakky
    Geändert von shakky4711 (26.02.2018 um 10:31 Uhr)

  7. #7

    Standard

    Hallo Shakky,

    danke für die Info! Nun sehe ich bezüglich der Switch klar!

    Du schreibst:
    Bei Deinem Setup könnte ich mir allerdings eher vorstellen dass das momentane NAS eher etwas überlastet ist.
    Diesbezüglich will ich ja auf jeden Fall aufrüsten:
    DS218+ und weitere 8 GB RAM.
    Zunächst muss ich aber die aktuelle NAS DS 218j erst einmal verkaufen, dann gehts weiter...

    Zur Aufrüstung mit RAM hätte ich auch noch eine grundsätzliche Frage:
    die NAS DS218+ hat von Hause aus 2GB RAM und eine freie Schnittstelle für weitere RAM.
    Nun wollte ich eine 8GB RAM Steckkarte installieren um in Summe 10 GB RAM zu haben!
    Lt. den iDomix Videos zur DS 218+ ist das problemlos möglich!

    Aber für einen PC hatte ich mal die Info, wenn man z.B. 2 GB RAM verbaut hat und dann eine zweite Karte mit 4 GB RAM hinzu installiert, dass dann trotzdem
    nur 2 GB RAM von der zweiten Karte genutzt werden können, also in Summe nicht 6 GB RAM, sondern nur 4 GB RAM!
    Ist dem so, oder ist das Quatsch?
    Wenn dem aber so ist, ist dies bei einer NAS nicht so?

    Grüße, Jörg

  8. #8

    Standard

    ..mal was, was vielleicht etwas off-topic für diese Problematik ist ..... aber es ist ja bekannt, dass die Consumer-geräte etwas schwachbrüstig sind, wobei sie für die gängigen streaming-Geschichten sicher halbwegs gehen....
    Aber bei DEN aufgerufenen Preisen ... und wenn Du ohnehin neu kaufen willst - warum nicht gleich selbst bauen?
    Gute Bauanleitungen für verschiedene Zwecke findest Du unter technikaffe.de - und mit OpenMediaVault (OMV) steht ein sehr benutzerfreundliches System zu freien Verfügung.

    Bei meinem Selbstbau-NAS komme ich auf Transferraten, die die GBit-Lan ausschöpfen - natürlich bei entsprechenden Medien.

    Wenn Du zum Bsp. einen Pentium 4620 einsetzt .... mind. 8GB Ram ... ein Board mit ordentlich Schnittstellen - hast Du massig Reserve und die Kosten halten sich im Rahmen.

Ähnliche Themen

  1. [News] Fotos vom Synology-NAS - PCtipp.ch
    Von newsposter im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2015, 07:00
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 13:07
  3. NAS an TV für (Fotos, Videos, Backup)
    Von netsrac1 im Forum Kaufempfehlungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 17:08
  4. 35HD-DUAL-NAS 35HD-DUAL-NAS Grundsätzliche Fragen und Probleme
    Von highviper im Forum MRT
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 11:48
  5. Allgemein Fotos vom Innenleben der TS-109 und 209
    Von ingo im Forum Qnap
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2009, 22:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •