Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wolkenbruch19 stellt sich vor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wolkenbruch19 stellt sich vor

    Hi zusammen,

    bin neu hier. Ich bin 62 Jahre alt, von Beruf Übersetzer und ziemlicher Neuling auf dem Gebiet der NAS-Dinge. Habe lange Jahre in meinem Berufsleben in USA und Japan verbracht, lebe set etwa 20 Jahren in der Nähe von Hannover und habe drei Kinder, die aber alle schon erwachsen sind, aber doch noch relativ oft zu Hause sind.

    Ansonsten bin ich hobby-Hobby-Hobby Landwirt: Habe etwa 20.000 qm Fläche, die ich rein ökologisch bewirtschafte. Dann noch ein kleines Wäldchen mit etwa 15.000 qm.

    Wenn alle Kinder da sind, haben wir etwa 9 Rechner im Netzwerk. Alles reinrassige Windows 10 Rechner.
    Seit neustem haben wir auch eine Synology DS216j mit 2 mal 4 TB.


    Das Teil läuft einwandfrei, allerdings und da habe ich dann eine Frage dazu:
    Wie sicher ist der Zugriff von außen über Quickconnect?

    Synology bietet das ja an, aber ist es wirklich sicher, dass da sonst niemand rankommt.

    Werde mal rumstöbern im Forum. Möglicherweise wurde diese Frage ja schon mal beantwortet.

    Rainer

  • #2
    Zitat von Wolkenbruch19 Beitrag anzeigen
    Das Teil läuft einwandfrei, allerdings und da habe ich dann eine Frage dazu:
    Wie sicher ist der Zugriff von außen über Quickconnect?
    Habe nur mal einige Seiten gelesen, wie diese Verbindung mit der Synology aufgebaut wird.
    Da ist irgendwo ein DynDNS Dienst am laufen, aber wie die Pakete über das Netz gehen sagt da keiner. Besonders wirr ist auch UPnP das am Router die Ports öffnet.

    Möchte mal gerne wissen wie es funktioniert, wenn ich das NAS auf meinem Schreibtisch stelle.
    Da müssen die Pakete durch drei Netze/Firewalls -> Murks

    Wenn du kannst benutze OpenVPN oder SSH.
    Some random kernel coder
    Lots of stuff attached to serial console

    Kommentar

    Lädt...
    X