Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Acer Aspire easyStore H340

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach gut über 2 Jahren ist es nun soweit... Wahrscheinlich ist meine Systemplatte hin.
    Angefangen hat es mit immer öfter auftretenden Verbindungsproblemen, die aber dann nach ca. 1 Minute wieder von selbst behoben schienen. Habe es anfänglich noch auf meinen Router geschoben, jedoch wenn die Easystore aus war, alles irgendwie flüssiger lief in Bezug auf Netzwerkaktivitäten. Desweiteren wurde CHDSK 2, 3 mal durchgeführt (hab' ich noch so dunkel im Hinterkopf, aber weiß nicht mehr wo ich das entnommen hab').
    Jetzt vor ein paar Tagen konnte ich plötzlich nicht mehr auf die WHS zugreifen, mit der Fehlermeldung, dass homeserverconsoletab.dedupe.dll dies verhindert. Gut... Gegoogelt und herausgefunden, dass dies zum AddOn "Snoop-de-dupe" gehört. Gut. Trotz dem Wissen, dass ich AddOns nur via der Konsole entfernen darf, blieb mir nichts anderes übrig als "Snoop-de-Dupe" via RDP zu deinstallieren. Dies funktionierte auch und ich konnte wieder auf die Konsole zugreifen, jedoch über Nacht (die Kiste läuft bei mir 24/7) gab's vielleicht einen Neustart (?) und nun geht gar nichts mehr.
    Wenn ich die Easystore starte, dann sieht das so aus:
    - Netzwerk LED aktiv
    - HD Aktivität blinkt sporadisch
    - Info LED blinkt konstant
    - KEINE der 4 HD LEDs leuchtet
    und das jetzt schon seit über einem Tag.
    Ich habe mir nach reichlicher Recherche jetzt mal 'nen VGA-Adapter bestellt um wenigstens zu sehen was Sache ist, aber eine Frage ist bis jetzt noch unbeantwortet... Gehen wir mal von dem Fall aus, dass die Systemplatte hinüber ist, gibt es noch irgendeine Möglichkeit an meine 3TB Daten zu kommen?!??!
    Zuletzt geändert von glamour_pike; 14.07.2012, 22:16.

    Kommentar


    • Zitat von glamour_pike Beitrag anzeigen
      Gehen wir mal von dem Fall aus, dass die Systemplatte hinüber ist, gibt es noch irgendeine Möglichkeit an meine 3TB Daten zu kommen?!??!
      Ich frage nur so blöd, da doch die Dateien mit den Tombstones verknüpft sind und letztere ja in dem genannten Fall nicht mehr funktionieren würden.

      Kommentar


      • Ok. Hab' mir ein Fesplattengehäuse besorgt und die wichtigen Daten aus dem "versteckten" DE\Shares Pfad von der Systemplatte gezogen. Somit hat sich meine Frage erledigt

        Systemplatte wieder eingebaut und nach Anleitung den Server direkt über Netzwerkkabel mit meinem Notebook verbunden. Beide Rechner gleichzeitig gestartet, jedoch beim Server an der Rückseite den Reset-Knop mittels Büroklammer gedrückt. Die rote LED leuchtet wie beschrieben auf. Notebook verbindet sich mit dem Server, bekommt aber nur "Eingeschränkte Konnektivität" zustande.
        Firewall ist deaktiviert sowie "IP automatisch beziehen" aktiviert.
        Ein paar mal erneut versucht. Nichts. "Eingeschränkte Konnektivität". Seltsam ist, dass das Server Recovery den Server findet, jedoch beim Weiterklicken die Verbindung abbricht mit der Fehlermeldung "Unable to connect". Darauf bricht der Recovery Vorgang ganz ab. :(
        Keine Ahnung was ich noch machen soll...

        1) Edit:
        Ich bin einfach zu voreilig mit dem Hilfe schreien
        Nachdem ich die aktive Wlan-Verbindung deaktivierte, hat's funktioniert. Siehe auch: http://social.microsoft.com/Forums/h...1-44a078ef17be
        Zuletzt geändert von glamour_pike; 16.07.2012, 23:16.

        Kommentar


        • Hallo Glamor_pike,

          ich finde es gut das du, auch wenn dir keiner helfen kann, du hier die Lösung deines Problems aufzeigst und damit anderen hilfst !
          ABSOLUT TOP ! ,
          ich finde es immer schlimm wenn ich eine Lösung suche und auf einen Artikel stoße wo genau mein Problem geschildert wird und dann am Schluss nur steht "hat sich erledigt" ohne das der Lösungsweg aufgezeigt wurde !!!
          Zuletzt geändert von Harry-Refrath; 17.07.2012, 08:26.
          WHS 2011 Eigenbau
          Chenbro ES34169 Gehäuse,
          Zotac H67 ITX Board,
          i3 2120 Proz, 8 GB RAM, Scorpio Black System HD

          Kommentar


          • Danke Harry!

            Geht mir genauso.
            Ich vergaß zu erwähnen, dass trotz des erfolgreichen Starts des Wiederherstellungvorgangs trotzdem noch eingeschränkte Konnektivität angezeigt wurde. Habe den Vorgang über Nacht laufen lassen und heute morgen wurde mir Network Error angezeigt.
            Naja am Feierabend werd ich weiter sehen...

            1) Edit:
            Habe inzwischen den VGA-Adapter eingebaut und sehe jetzt was Sache ist. Der Network Error am Schluß der Wiederherstellung kommt womöglich zustande, nachdem der Acer neu startet und statt ganz hoch zu fahren, erst immer CHKDSK ausführt, wobei der Client mit der Recovery-DVD den Vorgang abbricht, weil längere Zeit keine LAN-Verbindung zustande kommt wegen dem CHKDSK Durchgang.
            Ist das normal das trotz Wiederherstellung gleich wieder CHKDSK durchgeführt wird? Oder lässt das nun wirklich auf eine defekte Festplatte schließen?
            Zuletzt geändert von glamour_pike; 17.07.2012, 21:24.

            Kommentar


            • Zitat von glamour_pike Beitrag anzeigen
              Danke Harry!

              1) Edit:
              Habe inzwischen den VGA-Adapter eingebaut und sehe jetzt was Sache ist. Der Network Error am Schluß der Wiederherstellung kommt womöglich zustande, nachdem der Acer neu startet und statt ganz hoch zu fahren, erst immer CHKDSK ausführt, wobei der Client mit der Recovery-DVD den Vorgang abbricht, weil längere Zeit keine LAN-Verbindung zustande kommt wegen dem CHKDSK Durchgang.
              Ist das normal das trotz Wiederherstellung gleich wieder CHKDSK durchgeführt wird? Oder lässt das nun wirklich auf eine defekte Festplatte schließen?
              So... Nach langem Hin und Her und keinem Anzeichen eines Fortschritts beim CHKDSK, hab' ich jetzt jede einzelne Platte für sich abwechselnd in ein externes Festplattengehäuse verfrachtet, an mein Notebook gehängt und von dort aus CHKDSK ausgeführt. Siehe da, es ist nicht die Systemplatte die rumzickt, sondern die oberste der 4 Platten. CHKDSK ist kräftig am Fehler ausmerzen. Alle anderen sind direkt durchgeflutscht ohne zu zicken.
              Werde nach dem Durchgang versuchen noch die Daten zu retten und ansonsten werd' ich auf die Post warten, die mir in den nächsten Tagen 4 neue Festplatten übergeben darf, mit doppelter Kapazität. Denn der Herr wußte nichts Besseres als die Duplizierung zu deaktivieren als der Speicher so langsam voll wurde. Tz tz ... das hat der Herr nun davon.
              Case closed... würd' ich mal behaupten

              Die ist tot...
              Zuletzt geändert von glamour_pike; 18.07.2012, 00:16.

              Kommentar

              Lädt...
              X