Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dawicontrol NetDISK DC-8310 NDAS

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Andere Dawicontrol NetDISK DC-8310 NDAS

    Beitrag kann gelöscht werden.
    Zuletzt geändert von Fann33; 21.03.2011, 12:57. Grund: Beitrag kann gelöscht werden.

  • #2
    Hallo,

    ich möchte hier kurz berichten wie es mir mit diesen Geräten ergangen ist. Wie alle hat mich das Thema NAS oder irgendetwas anderes lange bewegt. Spannungsfeld ist wie immer:

    - Kapazität
    - Performance
    - Betriebskosten
    - Investitionskosten

    Ich habe zu Hause ein Cat7 Netzwerk auf dem 1 GBIT arbeitet mit günstigen SoHo GBIT Switches. Ich betreibe zwei DualCore 1,6 GHz Notebooks mit 1 GBIT ExpressCard LAN Karten und einen alten Pentium Server im Keller der aber nur für Tests da ist.

    Mein Problem: DATENÜBERLAUF der Multimedia Inhalte (DV Filme der Familie, hautsächlich) => 2 TB externe USB 2.0 Platte wird voll.

    Lösung: Nach Analyse und gegenüberstellung aller Möglichkeiten und dem Veto der Finanzministerin blieb eigentlich nur ein NDAS System übrig.

    Ich habe 4x Dawicontrol NetDISK DC-8310 NDAS angeschafft und diese in ONLINE und BACKUP Paare gruppiert. Von den ONLINE Laufwerken werden Syncs zu den BACKUP Laufwerken gemacht (TotalCommand Vergleich) und von da Backups mit Acronis True Image auf separate USB Platten ausgeführt (USB<->SATA Extender auf nackte interne Platten). Diese Platten werden dann zu den Eltern gebracht um einen Hausbrand zu überleben.

    Laufwerk W: (MediaArchive_NDAS) => DV Filme, Familien Bilder mit MOV und MSTS Filmen der Digitalcameras, DVD Filmprojekte aus der Vergangenheit als ich noch Zeit zum schneiden von Filmen hatte.
    - 2x 2TB Seagate AV Platten (langsam und kühl). Erreichen aber auch 32 MB/s im Netzwerk bei einem lesenden/schreibenden Client.

    Laufwerk Z: (private_daten) => Homeverzeichnisse aller Familiemitglieder und dem ganzen Papier aka elektronischen Geraffel zum Managen einer Familie mit Haus und Kindern. Dazu aktuelle DVD Images oder Download Filme die wir in den nächsten Monaten mal ansehen wollen, aber bestimmt nicht behalten wollen.
    - 1x 2TB Seagate LT (flott aber alte Kopflandetechnik)
    - 1x 1TB Samsung HD104 die schon da war.

    - 1x externe USB 2.0 Seagate Expansion Disk => Der Verschrottung preis gegeben, da der CLICK of DEATH immer heftiger droht ...

    Fazit:

    Mit den DualCore 1,6 GHz Notebooks erreiche ich folgende Daten:

    => Kapazität:

    Erweiterung von 2 TB extern ohne Backup auf 4 TB im Netzwerk mit Spiegel und Backup der NICHT Media Daten.

    => Performance

    - interne 2,5 Zoll Platten => ca. 22 MB/s (R/W) filecopy.
    - USB 2.0 extern angeschlossenen => 18 MB/s (R/W) filecopy.
    - NDAS 32 MB/s !!! (R/W) filecopy (1 Client aktiv)

    => Betriebskosten

    1x NDAS:

    IDLE: 2 W + 1 W = 3 W bis 1 W (SATA Segate AV + NDAS Gehäuse).
    BETRIEB: ca. 10 W.

    4x NDAS:

    IDLE = 4 - 12 W
    BETRIEB: 40 W (Wenn alle Platten bis an die Grenzen belastet werden).

    => Investitionskosten

    4x 70,- (NDAS) + 2x120 (Seagate SATA 2TB) + 1x108 (Seagate SATA 2TB) = 628 EUR

    Und damit gespiegelte im Netzwerk erreichbare Kapazität von 4 TB netto.

    Für mich war das die günstigste Lösung zur erreichten Kapazität, Performance und Betriebskosten.

    Einwurf: Probleme mit NDAS

    Ich habe meine Platten mit Vista NTFS formatiert. Es ist zwischendurch passiert das ich die Laufwerke mit ChDsk prüfen müsste und dann Index Fehler behoben wurden. Das trat dann auf wenn meine Notebooks in den S3 Modus gehen. Nachdem ich die Laufwerke im Vista so umkonfiguriert habe das diese jederzeit abgestöpselt werden können ohne Daten zu verlieren (schreib chache, lese chache, unmount) waren diese Probleme weg.


    Ich hoffe das mein Bericht anderen für Ihre Entscheidungen behilflich ist.

    Grüße
    fsAC3
    Zuletzt geändert von fsAC3; 05.05.2011, 14:05.
    Netzwerk: Sternverkabelung Cat7, Kerpen 725 2xHDX (2x 8 Adern), BTR Cat6 Dosen, BTR Cat6 Patchpanel.
    Switch: ALLNET 8x 1-GBIT/s.
    Router: Netgear WNR854 mit 4x 1 GBit Ethernet Ports.
    Computer: 1x Tower Asus P4PE, Pentium 4 2,4 GHz, 512 MB, 1x Gigabit Onboard Broadcom BCM5702, 250 GB IDE WDC Platte.
    Computer: 2x Notebook - WIM2120 - MD 98200 - medion.de mit 100 MBit/s Lan und ExpressCard34/54 Slot.
    Festplatten: USB 2.0 Samsung 1x 1TB HD103, 2x 500GB HD501J, 1x 250 GB Maxtor OneTouch I.

    Kommentar

    Lädt...
    X