yobit eobot

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lacie Networkspace 2 blinkt nicht, kein LNA

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Network Space Lacie Networkspace 2 blinkt nicht, kein LNA

    Hallo,

    habe eine LacieNetworkSpace2 ... vor 2 jahren gekauft, brauchte eine HDD und dachte mir, ein NAS Gehäuse rum liegen haben kann nicht schaden.

    Jetzt möchte ich die originale HD502HI wieder einsetzen.

    Habe bisher alle Schritte aus dieser Anleitung http://lacie.nas-central.org/wiki/In...ork_space_2%29
    durchgeführt. Lacie läuft nach dem Einschalten an, blinkt kurz etwas und bleibt dann dauerhaft blau.

    Jedoch finde ich sie einfach nicht per Lacie Network Assistant.

    Verzweifle fast, hätte wohl nie die Platte ausbauen sollen, Steine über mich.

    Partitionen sind Genau so wie gewünscht. http://downloads.lacie.nas-central.o...itiontable.txt

    Dachte im schlimmsten Falle würde sie blinken, dann eben ein Reset. Aber sie blinkt nicht und ist dennoch nicht zu finden.

    hoffe ihr habt ne idee

  • #2
    Hast du azc den Thread auf der Seite gelesen ?
    Some random kernel coder
    Lots of stuff attached to serial console

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      habe eigentlich alles soweit gelesen, aber nirgends einen Hinweis auf mein Problem gefunden.

      Meine LED bleibt ja eben an. Und keine Reaktion.

      Den Thread auch gelesen, aber der hilft mir auch nicht wirklich.

      das automatisierte script bekomme ich nicht ganz auf die reihe, komme da nicht wirklich logisch drauf, linux ist mir neu.
      Zuletzt geändert von robbe; 17.02.2014, 22:51.

      Kommentar


      • #4
        Hmmm,

        da ich jetzt nicht weiss welche Platte vorher drin war (Größe)
        gebe mal unter Linux folgende Befehle ein
        Code:
        cat /proc/partitions
        fdisk -l /dev/deine_platte
        sowie
        Code:
        hexdump -C /dev/deine_platte6 | head
        Damit kann man schon mal prüfen ob deine Partitionierung richtig und der Bootloader vorhanden ist.
        Some random kernel coder
        Lots of stuff attached to serial console

        Kommentar


        • #5
          Werde ich morgen Nachmittag erledigen und dann posten.

          Kommentar


          • #6
            Dann bitte die "Code" Tags benutzen, sind im erweitereten Editor zu finden.

            Das Forum hier "zerstört" die ASCII Formatierung
            Some random kernel coder
            Lots of stuff attached to serial console

            Kommentar


            • #7
              Hallo,

              danke für die Hinweise. Eine Frage jedoch noch - ich nutze fdsik in der version 7 von knoppix. Gibt es hier evtl. Probleme? Sollte ich mir eine vollwertige Linux Version installieren?
              Mfg

              Kommentar


              • #8
                Hallo,


                cat /proc/partitions

                Code:
                root@Microknoppix:/home/knoppix# cat /proc/partitions
                major minor  #blocks  name
                
                 240        0    2014208 cloop0
                 251        0    2332104 zram0
                  11        0     718016 sr0
                  11        1    1048575 sr1
                   8        0  488386584 sda
                   8        1          1 sda1
                   8        2  486375907 sda2
                   8        5     254992 sda5
                   8        6       7008 sda6
                   8        7       7008 sda7
                   8        8     850421 sda8
                   8        9     874518 sda9
                   8       10       7008 sda10
                   8       16    7816704 sdb
                   8       17    7816688 sdb1
                root@Microknoppix:/home/knoppix#

                Beim Kopieren der Images wird angezeigt der Speicherplatz reicht nicht:

                Code:
                root@Microknoppix:/home/knoppix# gzip -dc /media/sdb1/sda6.gz | dd of=/dev/sda6
                dd: Schreiben in „/dev/sda6“: Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
                14018+0 Datensätze ein
                14017+0 Datensätze aus
                7176704 Bytes (7,2 MB) kopiert, 0,10853 s, 66,1 MB/s

                fdisk -l /dev/sda

                Code:
                root@Microknoppix:/home/knoppix# fdisk -l /dev/sda
                
                Disk /dev/sda: 500.1 GB, 500107862016 bytes
                255 heads, 63 sectors/track, 60801 cylinders, total 976773168 sectors
                Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
                Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
                I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
                Disk identifier: 0x9b7e53f1
                
                   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
                /dev/sda1            2048     4016249     2007101    5  Extended
                /dev/sda2         4016250   976768064   486375907+  83  Linux
                /dev/sda5            4096      514079      254992   82  Linux swap / Solaris
                /dev/sda6          516128      530144        7008+  83  Linux
                /dev/sda7          532193      546209        7008+  83  Linux
                /dev/sda8          548258     2249099      850421   83  Linux
                /dev/sda9         2251148     4000184      874518+  83  Linux
                /dev/sda10        4002233     4016249        7008+  83  Linux
                root@Microknoppix:/home/knoppix#
                hexdump -C /dev/sda6 | head

                Code:
                root@Microknoppix:/home/knoppix# hexdump -C /dev/sda6 | head
                00000000  27 05 19 56 a5 73 df 86  4e 1d a1 a8 00 1d 93 30  |'..V.s..N......0|
                00000010  00 00 80 00 00 00 80 00  dd f1 df d2 05 02 02 00  |................|
                00000020  4c 69 6e 75 78 2d 32 2e  36 2e 32 32 2e 31 38 00  |Linux-2.6.22.18.|
                00000030  00 00 00 00 00 00 00 00  00 00 00 00 00 00 00 00  |................|
                00000040  00 00 a0 e1 00 00 a0 e1  00 00 a0 e1 00 00 a0 e1  |................|
                *
                00000060  02 00 00 ea 18 28 6f 01  00 00 00 00 30 93 1d 00  |.....(o.....0...|
                00000070  01 70 a0 e1 02 80 a0 e1  00 20 0f e1 03 00 12 e3  |.p....... ......|
                00000080  01 00 00 1a 17 00 a0 e3  56 34 12 ef 00 20 0f e1  |........V4... ..|
                00000090  c0 20 82 e3 02 f0 21 e1  00 00 00 00 00 00 00 00  |. ....!.........|
                root@Microknoppix:/home/knoppix#

                hoffe das hilft etwas in meinem chaos, habe eben nochmal frisch partitioniert, der speicherleitz reicht wohl nicht?
                Irgendwie hatte ich das auch gemacht, komme aber hier einfach nicht mehr weiter, oder kann ich die partitionen einfach pauschal alle etwas größer stellen?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von robbe Beitrag anzeigen
                  Hallo,


                  cat /proc/partitions

                  Code:
                  root@Microknoppix:/home/knoppix# cat /proc/partitions
                  major minor  #blocks  name
                  
                   240        0    2014208 cloop0
                   251        0    2332104 zram0
                    11        0     718016 sr0
                    11        1    1048575 sr1
                     8        0  488386584 sda
                     8        1          1 sda1
                     8        2  486375907 sda2
                     8        5     254992 sda5
                     8        6       7008 sda6
                     8        7       7008 sda7
                     8        8     850421 sda8
                     8        9     874518 sda9
                     8       10       7008 sda10
                     8       16    7816704 sdb
                     8       17    7816688 sdb1
                  root@Microknoppix:/home/knoppix#

                  Beim Kopieren der Images wird angezeigt der Speicherplatz reicht nicht:

                  Code:
                  root@Microknoppix:/home/knoppix# gzip -dc /media/sdb1/sda6.gz | dd of=/dev/sda6
                  dd: Schreiben in „/dev/sda6“: Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
                  14018+0 Datensätze ein
                  14017+0 Datensätze aus
                  7176704 Bytes (7,2 MB) kopiert, 0,10853 s, 66,1 MB/s
                  Da ist dein Fehler.
                  Laut http://downloads.lacie.nas-central.o...itiontable.txt
                  solltest du min. 8001 Blocks haben, du hast aber nur 7008.
                  Da fehlen ca. 1MB

                  Zitat von robbe Beitrag anzeigen
                  hoffe das hilft etwas in meinem chaos, habe eben nochmal frisch partitioniert, der speicherleitz reicht wohl nicht?
                  Irgendwie hatte ich das auch gemacht, komme aber hier einfach nicht mehr weiter, oder kann ich die partitionen einfach pauschal alle etwas größer stellen?
                  Ja.
                  Ich muss mal rechnen ...
                  Some random kernel coder
                  Lots of stuff attached to serial console

                  Kommentar


                  • #10
                    Code:
                       Device Boot      Start         End
                       /dev/sda1               1         254
                       /dev/sda2             255      121601
                       /dev/sda5               1          33
                       /dev/sda6              34          35
                       /dev/sda7              36          37
                       /dev/sda8              38         143
                       /dev/sda9             144         252
                       /dev/sda10            253         254
                    Das dürfte passen.
                    Die Partitionen sda6, sda7, sda8, sda9, sda10 sollten jetzt in der Blockanzeige fdisk -l /dev/sda größer sein.
                    Bei der SWAP Partition ist es egal
                    Some random kernel coder
                    Lots of stuff attached to serial console

                    Kommentar


                    • #11
                      Du bist ja echt fix, danke man. =) HOffe das klappt jetz.
                      Probiere es heute abend gleich aus.

                      Kommentar


                      • #12
                        Meine Antwort wird noch ein bis zwei tage brauchen - grippe

                        Kommentar


                        • #13
                          Soo, da ist er wieder.

                          Habe soweit alles gemacht was ich sollte, jedoch ist deine angepasste Version der Partitionsaufteilung nun zu klein für die 8 und 9. Macht nix, hab die beiden selbst etwas vergrößert.

                          Fehlerbild hat sich auch verändert. Die blaue LED Blinkt jetzt nach dem Start des NAS. Habe den Factory Reset versucht, bringt nichts.

                          Was mir die ganze Zeit schon komisch vor kommt ist die Tatsache das nach dem gesamten Partitionieren und Kopieren/Entpacken im Gparted drei logische Partitionen ohne Dateisystem findet. Wenn du magst schicke ich einen Screenshoot.

                          Wüsste jetzt auch echt nicht mehr was ich noch falsch mache, wenn jetzt wirklich keiner mehr einen Rat weis das werde ich mal ein Video vom gesamten Vorgang erstellen auf dem man meine Schritte genaustens beobachten kann.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo,

                            hab es nochmal versucht, nun dies:

                            Code:
                            ot@Microknoppix:/home/knoppix# gzip -dc /media/sdb1/sda8.gz | dd of=/dev/sda8
                            dd: Schreiben in „/dev/sda8“: Eingabe-/Ausgabefehler
                            1700841+0 Datensätze ein
                            1700840+0 Datensätze aus
                            870830080 Bytes (871 MB) kopiert, 44,2904 s, 19,7 MB/s
                            root@Microknoppix:/home/knoppix# 
                            root@Microknoppix:/home/knoppix# gzip -dc /media/sdb1/sda8.gz | dd of=/dev/sda8
                            dd: Schreiben in „/dev/sda8“: Eingabe-/Ausgabefehler
                            1700841+0 Datensätze ein
                            1700840+0 Datensätze aus
                            870830080 Bytes (871 MB) kopiert, 40,4351 s, 21,5 MB/s
                            Ich denke ich brauche wohl erstmal grundlegend etwas hilfe, kann doch nicht angehen.

                            Was mache ich nur hier verkehrt?

                            Kommentar


                            • #15
                              Hmm seltsam,

                              Was ist eigentlich das andere Device, das ich letztens gesehen habe
                              Code:
                              root@Microknoppix:/home/knoppix# cat /proc/partitions
                              major minor  #blocks  name
                              
                               240        0    2014208 cloop0
                               251        0    2332104 zram0
                                11        0     718016 sr0
                                11        1    1048575 sr1
                                 8        0  488386584 sda
                                 8        1          1 sda1
                                 8        2  486375907 sda2
                                 8        5     254992 sda5
                                 8        6       7008 sda6
                                 8        7       7008 sda7
                                 8        8     850421 sda8
                                 8        9     874518 sda9
                                 8       10       7008 sda10
                                 8       16    7816704 sdb
                                 8       17    7816688 sdb1
                              root@Microknoppix:/home/knoppix#
                              ich meine /dev/sdb?

                              USB hat da etwas von SCSI übernommen.
                              Jedesmal wenn ein Device/Gerät eingesteckt wird, wird der BUS neu enumeriert (besonders bei HDDs ist das der FAll)
                              Daher bitte vorher prüfen ob du auch wirklich sicher bist mit dem Device Node aks /dev/sda usw.

                              Besonders der dd-Befehl ist gefährlich.
                              Ich würde jedem Anfänger raten, *alle* Platten die nichts mit den aktuellen "Versuchen" zu tun haben abzuklemmen.

                              Wenn du die Platte über einen USB-SATA Adapter partioniert hast, bitte mal kurz die USB Verbindung "kappen", damit die Partitionstabelle eingelesen wird. (Normalerweise macht der Kernel das automatisch, aber ...)
                              Some random kernel coder
                              Lots of stuff attached to serial console

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X