yobit eobot

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Festplatte wird nicht erkannt - LED front rot - LED back beide blau

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2big Network Festplatte wird nicht erkannt - LED front rot - LED back beide blau

    Hallo Leute,

    folgendes Szenario:
    Meine Schwester A hat ein Lacie 2big Network V2 mit 2 x 2 TB Platten im Raid1 Modus am laufen.
    Die Freigaben waren im Windows Explorer nicht mehr verfügbar, und im Dashboard zeigte es an, dass keine Laufwerke erkennt werden
    Im Raid-Management erscheinte allerdings Status reinigen.... und das über 2 Tage ohne Erfolg. Im übrigen vorne und hinten LED dauernd blau

    Lacie Support meinte, die Box müsste man auf die Werkseinstellung zurücksetzen, es kann aber sein, dass die Daten dann weg sind. Wäre natürlich ein Gau!

    Also hat die andere Schwester B ihre identische Box zur Verfügung gestellt. Allerdings hat sie nur 2 x 1 TB im Raid1 am laufen.

    Soweit so gut.... bei der funktionierenden Lacie Box die beiden Festplatten ausgebaut und auf den Tisch gelegt.
    Dann die beiden Platten von der Schwester A in die Box eingebaut und schwupp waren die Freigaben da und die Daten wurden weggesichert.

    Dann die Fesplatten ausgebaut und die Ursprungsplatten von Schwester B wieder eingebaut.
    Jetzt kommt der Hammer! Die Lacie von meiner Schwester B die ohne Probleme funktionierte, meckert nun, dass keine Laufwerke erkannt werden... LED vorne dauernd Rot und hinten dauernd blau.

    Also mal eine Festplatte der Lacie Box ausgebaut und per Docking-Station an den Windows-PC angeschlossen.
    Festplatte wird erkannt, aber nicht gemountet.
    Ich dachte bei RAID1 könnte man die Festplatte ohne weiteres per USB-Dockingstation auslesen?!

    Für jeden Ratschlag, wie ich an die Daten von Schwester B komme wäre ich sehr dankbar!

  • #2
    Zu dem Plattenfehler in der LACIE
    -> Einschüber vertauscht ...

    (Linux) Festplatte am Windows-PC auslesen -> Fehler, geht fast gar nicht.

    Du kannst die Daten auslesen, wenn du das entsprechende Betriebssystem hast -> Linux
    Und ggf. auch die Einstellungen ...
    Some random kernel coder
    Lots of stuff attached to serial console

    Kommentar


    • #3
      Hallo, vielen Dank für deine Antwort:

      Die Einschübe hab ich eigentlich genauso wieder rein, aber ich habs auch andersrum probiert. Ohne Erfolg!

      Habe gerade eben mit Testdisk die Festplatte angesehen und da meint man, dass die Partitionstabelle fehlerhaft wäre.
      Liegt das nun daran, weil ich nur eine Platte von den beiden in der Docking-Station habe?
      Photorec recovert grad Daten, aber manche Dateien kann ich nicht mit Word bzw. Excel öffnen. Sie wären defekt....
      Bringt Photorec nur mit einer ordentlichen Partitionstabelle Erfolg?

      Wenn ich nun mit Testdisk die Partitionstabelle einer Platte wieder in Ordnung bringe, kann ich die Festplatte wieder in die Box schieben? Nicht dass ich evtl. drauf vorhandene Daten schrotte?!

      Kommentar


      • #4
        *ICH* würde erstmal sehen *was* auf der Platte defekt ist.

        Einfach *blind* irgendwelche Tools (dann auch noch ohne Wissen) benutzten ist gefährlich.

        Das kannst du dir in etwass so vorstellen, als wenn du zwischen zwei Wasserhähnen ein Loch bohren willt, die nur 10 cm entfernt sind ...
        Prüfe erstmal was die Ausgabe von
        Code:
        cat /proc/partitions
        sagt, ggf. auch wie die Partitionstabelle aussieht.

        Code:
        fdisl -l /dev/sdb
        als Beispiel
        Some random kernel coder
        Lots of stuff attached to serial console

        Kommentar

        Lädt...
        X