yobit eobot

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LaCie 2Big leuchtet Rot---kein booten?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2big Network LaCie 2Big leuchtet Rot---kein booten?

    Hallo Gemeinde,

    bei meinem kürzlich gebraucht erstandenen LaCie 2Big habe ich weder Zugriff auf das Webinterface, noch kann ich es mit den LaCie Tools finden. Die Frontled leuchtet mit rotem Dauerlicht, im Handbuch steht, es hätte nicht gebootet.
    Im Inneren sind zwei Samsung SATA Festplatten verbaut, die vorher korrekt funktionierten, darauf deutet auch die Anzeige der beiden blauen LED an der Rückseite hin.
    Gibt es noch Möglichkeiten, wie ich das Gerät ansprechen kann (evtl. simultan zum unbricking Guide)?
    Mein Sys besteht aus PC mit Vista64Bit, einem WPNT834 Router und eben der LaCie.
    Wer weis Rat?
    Danke und Gruß
    Falk

  • #2
    Hallo

    Bitte mal den Link zum Hersteller posten !!


    E-mAn
    Some random kernel coder
    Lots of stuff attached to serial console

    Kommentar


    • #3
      Hallo E-mAn,

      hier der Link:
      http://www.lacie.com/de/index.htm

      Gruß
      Falk

      Kommentar


      • #4
        Hallo

        Gerade mal angesehen.
        Es ist eine Linux-RAID Box.
        Probiere mal die beiden Platten auszu bauen und dann die Box zu starten. Wenn das Webinterface erscheint ist schon mal die Kiste nicht defekt.

        Dann kann noch ein logischer Fehler bei den Festplatten sein. Das das System im sogenannten Filesystemcheck fsck festhängt oder beim Aufbau des RAID Arrays.

        Wenn du eine PC mit den entsporechenden Schnittstellen SATA, kannst du eine Knoppix CD nehmen. Es ist ein Life System, das nur von CD/DVD aus läuft.
        Mein Bauplan für Linux-Anfänger :
        Knoppix CD/DVD
        die zwei HDD's
        CD/DVD Laufwerk

        alle anderen HDD's z.B. von XP bitte abklemmen.

        Auf welchem Design die Kiste läuft Storlinksemi oder Marvel sage ich erst wenn ich einen kurzen Block in den Kernel-Quellcode geworfen habe.

        Hoffe das hilft für den Anfang.

        E-mAn
        Some random kernel coder
        Lots of stuff attached to serial console

        Kommentar


        • #5
          Hallo,

          habe gleichzeitig
          auch beim laCie Support angefragt, hier deren Antwort:

          Sehr geehrter LaCie Kunde, auf der LaCie 2big Network befinden sich auf den originalen Festplatten ein Linux Image was in der Zentrale in Frankreich aufgespielt wird. Dieses Gerät funktioniert ausschliesslich mit diesem speziellen Image. Für dieses Image gibt es keinen Installer oder ähnliches. Insofern kann ich Ihnen damit nicht weiterhelfen.
          Sie sollten sich nochmals mit Ihrem Händler/Verkäufer in Verbindung setzen.
          MfG Cem
          Mit freundlichen Grüssen Cem



          Gibt es bei anderen Geräten ähnliches? Nehme an, jetzt sind sind wohl erstmal die Spezialisten dran. Bin in Windows ziemlich fit, doch bei Linux habe ich leider wenig Erfahrung.


          Gruß
          Falk

          Kommentar


          • #6
            Hallo

            Die habe doch bestimmt eine Firmware die irgendwie per Webinterface o.ä. auf die Box gespielt werden kann. Ich meine kein Update, eine komlette Firmware. Die Größe ist nach meinen erfahrungen so um die 10-16 MB.

            Probiere aber erst mal das mit den Festplatte am PC aus.

            E-mAn
            Some random kernel coder
            Lots of stuff attached to serial console

            Kommentar


            • #7
              Hi,

              habe gerade die beiden HDD ausgebaut und die Box gestartet. Kein Webinterface, nur das rote Dauerlicht.

              Könnte es sein, dass das Image von der Festplatte geladen wird? Jetzt mit den nicht originalen Platten kann das somit nicht geladen werden, darum der Bootfehler?
              Gibt es sowas auch bei anderen NAS?
              Beide HDD sind jedenfalls 100% i.O., da vorher am Windows Rechner gelaufen.
              Was genau soll ich mit Knoppix machen? (Meine nicht den Rechner, sondern die Installation der Software)
              Danke
              Falk

              Kommentar


              • #8
                Hallo,

                habe alles besorgt und es kann losgehen.
                Was soll ich zu Erst machen?
                Danke
                Falk

                Kommentar


                • #9
                  Hallo,

                  habe das Gehäuse geöffnet und Fotos gemacht. Eingebaut ist einen Marvell 88E1116 Ethernet Chip und der Prozessor ist ein Marvell 88F5182-A2 C400. Der Flash Speicher ist ein 29LV400CBTC mit 512KB und es sind original die Hitachi DeskStar HDP725050GLA360 Festplatten verbaut. Außerdem habe ich Info über LaCie gefunden:
                  http://forums.nas-central.org/viewforum.php?f=46
                  Leider kann ich damit wenig anfangen....
                  Wer kann mir hier helfen mein NAS wieder zum Leben zu erwecken?
                  Danke
                  Falk

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo,

                    habe jetzt gemäß der gefundenen Anleitung die Festplatte mit den Partitionen erstellt und dabei die Formatierung EXT3 gewählt und für das Swap die Linux Swap Formatierung. Als nächstes habe ich die Platten gemountet, mit schreibrechten versehen und die Images von hier http://gpl.nas-central.org/LACIE/eth...tition_images/ entpackt und draufkopiert. (in Berichten steht, das EDmini sei ein Big, nur mit einer Festplatte)
                    Dazu musste ich allerdings die Partitionsgrößen noch etwas vergrößern, da sonst nicht alles draufgepasst hätte.

                    Ist mein Vorgehen richtig gewesen?
                    Denn leider hat es keinen Effekt gezeigt, das LaCie lässt sich immer noch nicht booten und zeigt stetiges Rotlicht.

                    Hier noch der Textauszug von rosbif
                    Concerning the partitions, AIUI and IIRC on the edmini V2:-
                    • partition 1 (about 1 GB) is an extended partition containing 5 to 9
                      partition 2 (rest of disk) is user data
                      partition 5 (about 128 MB) is swap so backup is not necessary
                      partition 6 (about 8 MB) is raw uImage
                      partition 7 (about 8 MB) is initial ro rootfs
                      partition 8 (about 128 MB) overlays rootfs later
                      partition 9 (rest of extended partition: about 752 MB) contains personalisation and updates

                    Kommentar


                    • #11
                      Hmmm.

                      Werde mir das mal ansehen. Habe gerade ein paar Makefiles am laufen, die muß ich überwachen.

                      Sonst keine Möglichkeit an die Systemdaten zu kommen ?

                      E-mAn
                      Some random kernel coder
                      Lots of stuff attached to serial console

                      Kommentar


                      • #12
                        Hi,

                        nein ich komme da leider nicht dran.
                        Kann durch die Software denn nicht auch ein Rückschluss auf die Partitions- bzw. Ordnerstruktur gemacht werden?

                        Kann evtl. jemand hier von einer 2Big oder edmini v2 die Partitionierungsinfo posten?

                        Kann wirklich jede Hilfe gebrauchen.
                        Gruß
                        Falk

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo

                          So habe mir mal den ganzen Kram angesehen.

                          So erst mal alle Daten mit bzip2 entpackt

                          Code:
                          $ bzip2 -d sda6.bz2
                          $ bzip2 -d sda7.bz2
                          $ bzip2 -d sda8.bz2
                          Dann mal ein file drübergejagt
                          Code:
                          $ file sda6 sda7 sda8
                          sda6: u-boot/PPCBoot image
                          sda7: Linux rev 1.0 ext3 filesystem data
                          sda8: Linux rev 1.0 ext3 filesystem data
                          Und ein wenig die Images angesehen.

                          So die Daten kann man auf die Platte kopieren, aber es wird nur eine benutzt. Wie waren die Platten der "verschaltet" ??

                          Als RAID-1 oder RAID-0 ??

                          E-mAn
                          Some random kernel coder
                          Lots of stuff attached to serial console

                          Kommentar


                          • #14
                            Hi ElektromAn,

                            habe das laCie ohne Platten gekauft, da ich in meiner Unwissenheit annahm, da könnten meine vorhandenen 500 er gut reinpassen. Das der ganze Bootkram auf den Platten liegt, habe ich erst hinterher gelesen....
                            Grundsätzlich kann per Hardwareschalter und softwaretechnisch ein Raid1 (Safe Modus) oder Raid 0 (Big Modus) geschaltet werden. Standardeinstellung ist Big.
                            Die beiden Festplatten, die ich nehmen will, sind noch nie in der laCie gelaufen und waren vorher im Desktop PC drin. Erschwerend kommt hinzu, dass ich keine Info habe, ob das Webinterface auch ohne HDD erreichbar sein sollte? Mir ist es jedenfalls noch nicht gelungen. (Somit ergibt sich auch die Möglichkeit, dass das Gerät defekt sein könnte....)
                            Wie gesagt, ich habe überhaupt keine Erfahrung mit diesem Gerät.
                            Evtl. kann hier jemand sagen, ob das Webinterface immer zur Verfügung steht, oder erst nach korrektem Bootvorgang?
                            Fragen über Fragen.
                            Bitte betrachte mich in Linux als Newcommer, somit benötige ich wohl etwas mehr Erklärung zu den einzelnen Schritten, bin aber gewillt in die nicht Windows Welt einzusteigen.
                            Schon mal vielen Dank
                            Falk

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo,

                              ich keine die Kiste noch weniger. Wuste aber schon im zweiten Post von dir das die BOX gebraucht war, nur ohne Platten

                              Nach dann ein Versuch :
                              PC mit Knoppix und den zwei Platten starten. Wenn es geht nur diese zwei Platte benutzen.

                              Beide Platten gemäß README einrichten. 750 GB pro Platte
                              Code:
                              sda1 : Extended Partition [sda5 sda6 sda7 sda8 sda9] ca. 1GB
                              sda2 : 749 GB
                              
                              sda5 : SWAP Partition ca. 128MByte 
                              sda6 : uImage mind. 8 Mbyte
                              sda7 : ext3-rootfs Image mind. 8 MByte
                              sda8 : ext3-rootfs (Overlay) Image mind. 128 MByte
                              sda9 : Rest der Extended Partition als ext3 (Updates)
                              Das gleiche mit der zweiten Platte machen.
                              Wichtig dabei wo mind. steht muss die Partition mindestens diese Größe haben. Wir schreiben dort ein Image ein.

                              Am besten jetzt ein Reboot machen, damit der Kernel die Partitionsdaten einliest.

                              Ob jetzt die Oberflache die Platten weiter einrichtet als RAID-0 oder RAID-1 muß getestet werden.

                              Übertragen des Systems auf eine Platte.

                              Entpacken der Dateien sda6.bz2 sda7.bz2 sda8.bz2
                              Code:
                              bzip2 -d sda6.bz2
                              bzip2 -d sda7.bz2
                              bzip2 -d sda8.bz2
                              Kopieren der Images auf die Platte
                              Code:
                              dd if=sda6 of=/dev/sda6
                              dd if=sda7 of=/dev/sda7
                              dd if=sda8 of=/dev/sda8
                              Einrichten von sda9
                              Code:
                              mke2fs -j /dev/sda9
                              Mit der zweiten Platten wird dieser Vorgang nicht gemacht.

                              Platten einbauen und testen, ggf Platten im "Einschub" tauschen.


                              Dies sollte mit Knoppix problemlos laufen, das es eine RAMDISK hat bzw. von DVD aus läuft.
                              E-mAn
                              Zuletzt geändert von ElektromAn; 28.09.2008, 15:05.
                              Some random kernel coder
                              Lots of stuff attached to serial console

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X