yobit eobot

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EDMini Mini V2 Hilfe partion wiederherstellen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ethernet Disk mini EDMini Mini V2 Hilfe partion wiederherstellen

    Hallo habe ein NAS Gerät EDMini Mini V2 mit 500Gb SATA Samsungplatte.

    Hatte die Platte ausgebaute und alle bestehenden Partitionen mit Win-XP Verwaltung gelöscht natürlich ohne sie zu sichern und dann eine große Primäre Partition erstellt mit NTFS schnell Formatiert.

    Nun das hoffentlich gute, hab aber Nix auf die Platte geschrieben.
    Natürlich habe ich kein Zugriff mehr auf die Platte in dem EDMini Mini V2 Gehäuse , auch der Ausschalter bleibt einfach an (Drücken nutzt nichts).
    Dachte das System ist im Chip geflasht und nicht auf der Festplatte geschrieben.

    Nun meine Frage kann man das noch rückgängig machen ?

    Hatte es mit den Programm Testdisk versucht diese zu Retten, habe auch 5 Partitionen gefunden 1 Fehlt aber. Also die 5 Partition wieder hergestellt aber trotzdem geht es nicht.

    Hatte ein Screenshot vor dem Löschen von der Computerverwaltung gemacht (siehe Anhang)

    Das hatte ich bei TestDisk eingestellt:
    Datenträger 5
    - 464,80 GB als Primäre Partition ausgewählt
    - Restliche als Logische Partition
    125MB
    8MB
    126MB
    714MB

    Wobei eine 8MB Partition noch fehlt.

    Vielleicht kann mir ja jemand Helfen ob ich noch eine Möglichkeit habe.

    Danke
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Naskaputt; 21.03.2010, 15:18.

  • #2
    Da ich hier leider keine Hilfe bekommen habe, hab ich mich an den LaCie Support gewandt und die folgende tolle Antwort bekommen.

    Sehr geehrte(r) LaCie Kunde(in),
    wir können Ihnen nur eine Kostenpflichtige Reparatur anbieten mit einer 90 Tage Garantiezeit. Dies würde 120 Euro kosten.
    Die Partion die Sie benötigen ist nicht zum Download bereitgestellt, diese Software wird nur in Zentrale aufgespielt.

    Sagen Sie mir bescheid wenn Sie einen Kostenvoranschlag möchten.
    Mit freundlichen Grüßen,
    LaCie Tech Support


    Was soll man da noch zu sagen, Service Wüste Deutschland.

    Ich habe mir das auf jedenfall gemerkt und werde nie wieder LaCie Produkte erwerben.


    Also wandert das Gehäuse jetzt auf den Schrott.

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      Zitat von Naskaputt Beitrag anzeigen
      Was soll man da noch zu sagen, Service Wüste Deutschland.
      Warum ??

      Zitat von Naskaputt Beitrag anzeigen
      Hatte die Platte ausgebaute und alle bestehenden Partitionen mit Win-XP Verwaltung gelöscht natürlich ohne sie zu sichern und dann ein große Primäre Partition erstellt mit NTFS schnell Formatiert.
      Dafür das jemand ein Gerät sager wir mal "mutwillig" beschädigt ??
      Wenn einer ein technisches Bauteil ohne Sachverstand verändert, soll sich nicht wundern das es kostenplichtig wird, dieses wieder in den Urzustand zurückzuversetzen (logischerweise ohne Daten !!)

      SCNR http://en.wiktionary.org/wiki/SCNR

      Link für die Partitionen mit deren Anletung :
      http://gpl.nas-central.org/LACIE/eth...tition_images/

      Entweder fehlt der Bootloader oder die Rootdisk.

      Suche mal hier im Unterforum, da dürfte auch eine (deutsche) Anleitung vorhanden sein. Jedenfalls habe ich da sowas in Erinnerung ggf. mit meinem Nicknamen als "Suchmuster".

      E-mAn
      Some random kernel coder
      Lots of stuff attached to serial console

      Kommentar


      • #4
        Hallo liebe Nas Freunde.

        Ich habe mich an diese Anleitung http://forum.nas-portal.org/showthre...acie+EDmini+V2 gehalten da ich keinen zugriff mehr auf meine platte bekam da ich Depp Sie formatiert habe ;(

        Hard reset ging nicht da ja OS auf der Platte war ;(

        ok noch mal zur anleitung ( link) an dem part 2.2 wo ich das Image auf die platte schreiben soll sagt ubuntu aktuelle Version ich habe keine Berechtigung ;(
        ja ich habe alles so gemacht wie es hier steht und auch die richtige platte genommen!

        Ich bitte um Hilfe..

        Danke danke

        model LAcie EDmini v2 500 Gb

        Kommentar


        • #5
          Zitat von frenchman1 Beitrag anzeigen
          dem part 2.2 wo ich das Image auf die platte schreiben soll sagt ubuntu aktuelle Version ich habe keine Berechtigung ;(
          Do
          Code:
          sudo su
          first.

          Kommentar


          • #6
            Danke hat sich erledigt läuft . merci an Mijzelf für seine mühe

            Kommentar


            • #7
              Ok zu früh gefreut ;(

              ich habe ein anderes Problem Sie läuft ich habe auch zugriff auf alles.

              Problem Update!

              nach dem ganzen Prozess des oben besagten link´s steht die lacie auf 1.0.6 > update 1.0.10 ok passt alles läuft ... aber jetzt > update 1.1.2.1 bekomme ich diese fehler meldung bei versuche sie zu instalieren [: 1.1: bad number [: 1.1: bad number

              Ich habe mich an diese Anleitung gehalten siehe link ... zeit tage alles eingestellt!
              http://www.lacie.com/de/support/driv...r.htm?id=10105

              Ich Bitte um Hilfe beim Letzten Stück !!!

              Kommentar


              • #8
                Strange. A few years ago I bought a second hand EdMini v2, without disk, and used the same partition dumps to revive it. Upgrading to 1.1.2.1 worked without problems.

                I created a backup of the 1.1.2.1 firmware here. You can try to install it manually. Only sda8-1.1.2.1.tgz is needed. Connect the disk to your Linux system, and extract the file to the root of partition 8:
                Code:
                cd /path/to/mountpoint_of_8
                sudo su
                tar xf /path/to/sda8-1.1.2.1.tgz .
                Now clean up partition 9:
                Code:
                cd /path/to/mountpoint_of_9
                sudo su
                rm -rf *
                (Do *not* execute that rm command if the cd command returned an error!)

                Kommentar


                • #9
                  thx thx for you help me.

                  mein Englisch ist nicht so gut !

                  i work > ubuntu !
                  you have the Code for ubuntu


                  bitte ich brauch eine deutsche Anleitung.


                  was willst du mir mit dem error sagen ?
                  ......

                  misst das ist so peinlich das ich kein Englisch kann :(

                  Kommentar


                  • #10
                    Hm. Unfortunately I can't write German, but I *can* read it.

                    This commands are for Ubuntu. (Or whatever distro). The disk will be automounted, when connected, and using
                    Code:
                    mount
                    you can find out where it's mounted.

                    was willst du mir mit dem error sagen ?
                    'rm -rf *' will delete everything in the current directory, without further questions. If the 'cd' command fails, you will be deleting the wrong files.

                    Google to the rescue:

                    Hm. Leider kann ich nicht deutsch schreiben, aber ich * kann * es lesen.

                    Diese Befehle sind für Ubuntu. (Oder was auch immer Distribution). Die Festplatte wird automatisch geladen werden, wenn verbunden, und mit
                    Code:
                    mount
                    können Sie herausfinden, wo es angebracht ist.

                    was willst du mir mit dem error sagen ?
                    'rm -rf *' wird alles im aktuellen Verzeichnis löschen, ohne weitere Fragen. Wenn die 'cd' Befehl fehlschlägt, werden Sie die falschen Dateien löschen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Danke. für deine mühe und Hilfe

                      hast du eine schritt für schritt Anleitung

                      ich habe die Aktuelle Version von Ubuntu!

                      ich habe noch nie... bis jetzt mit linux gearbeitet!
                      --------------

                      bei dieser Datei sda8-1.0.8.tgz kann ich unzip machen daraus wird die sda8-1.1.2.1.tar
                      die .tar datei kann ich kein unzip machen da bekomme ich immer die fehler meldung nicht möglich

                      am mac OSX lion
                      Zuletzt geändert von frenchman1; 23.09.2013, 16:30.

                      Kommentar


                      • #12
                        Du *kannst* keine tar Datei auf einem nicht Unix/Linux System entpacken.

                        Es funktioiert zwar, aber es kommen leider die spezalitäten von Unix/Linux unter die Räder.
                        Speziel sind das Symlinks-

                        MacOS sollte es zwar können, weil BSD basierend, aber das geht dann nicht mit unzip sondern mit tar.

                        Zitat von Mijzelf Beitrag anzeigen
                        Strange. A few years ago I bought a second hand EdMini v2, without disk, and used the same partition dumps to revive it. Upgrading to 1.1.2.1 worked without problems.

                        I created a backup of the 1.1.2.1 firmware here. You can try to install it manually. Only sda8-1.1.2.1.tgz is needed. Connect the disk to your Linux system, and extract the file to the root of partition 8:
                        Code:
                        cd /path/to/mountpoint_of_8
                        sudo su
                        tar xf /path/to/sda8-1.1.2.1.tgz .
                        Now clean up partition 9:
                        Code:
                        cd /path/to/mountpoint_of_9
                        sudo su
                        rm -rf *
                        (Do *not* execute that rm command if the cd command returned an error!)
                        As you self explained
                        rm -Rf * or
                        rm -rF
                        *is Dangerous*
                        it will remove (delete) all files and/or directorys in the "working" directory and subdirectory without *any* intervention.
                        But you can use

                        sudo rm -Rf /path/to/mountpoint_of_9

                        which is safer
                        Some random kernel coder
                        Lots of stuff attached to serial console

                        Kommentar


                        • #13
                          ok ich glaube das mit dem Englisch wird nichts.
                          wenn ich es übersetze Google Trans kommt nur misst raus :(

                          und mit mit denn ganzen Befehle unter Unix Linux kenne ich mich nicht aus.
                          einige funktionieren auch nicht da bekomme ich immer Fehler Meldungen

                          z.b Datei nicht gefunden

                          @ E-man ich arbeite mit einer Live CDs(USB) ubuntu
                          auf einem Mac

                          Danke Mijzelf für deine Hilfe
                          Danke E-man für deine Hilfe

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von frenchman1 Beitrag anzeigen
                            und mit mit denn ganzen Befehle unter Unix Linux kenne ich mich nicht aus.
                            einige funktionieren auch nicht da bekomme ich immer Fehler Meldungen

                            z.b Datei nicht gefunden
                            Das mit der Datei nicht gefunden ist ja auch logisch ....

                            Mijzelf hat dir ja "generische" Pfadangaben gemacht, die du ja auf dein System anpassen *musst*

                            z.B.
                            cd /path/to/mountpoint_of_8
                            Gibt es *nicht*, den musst du selber "anpassen"

                            Zur Erklärung was ein Mountpoint ist (den dürfte es auch unter MacOS geben)
                            Es ist ein leeres Verzeichnis, wo ich mein Dateisystem (CD/HDD usw.) einhängen kann.
                            Da es sich um in leeres Verzeichnis handelt, kann es überall auf dem System sein.
                            (Die Spezialitäten lasse ich jetzt mal aussen vor und würden dich verwirren)

                            So nebenher, kannt du bitte einen neuen Thread aufmachen und den den hier verlinken.

                            Es ist nicht gern gesehen, das man sich einen anderen Thread für ein ähnliches/anderes kapert.
                            Und ausserdem macht es die Arbeit "leichter".
                            Some random kernel coder
                            Lots of stuff attached to serial console

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo E-man

                              ein eignen Thread habe mit Bilder. habe ich auch schon erwähnt aber da will keiner antworten.
                              http://forum.nas-portal.org/showthre...oftware-Fehler

                              ok also schreibe ich z.b. cd /path/sda6 of 6 ?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X