Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Medion NAS [P89626]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Danke @noxx, Geht da noch mal ein Fenster auf? Danach kommt zwar in der Konsole das NAS, doch nach Eingabe des Login (root, admin) reagiert zur Eingabe des PW die Tastatur nicht mehr (keine Zahlen und Buchstaben)

    Kommentar


    • HeyHo
      könnte jmd. mal bitte den Inhalt von http://<ip-des-nas-servers>:9001/rpc/get_all/ posten.
      Habe mir jetzt ein neues NAS (QNAP) geholt und wollte mal die Werte anpassen. Hatte das Gefühl das Twonky auf dem Medion runder lief...daher die Frage nach den Werten.
      Danke...;-)

      Kommentar


      • Zitat von JimTim Beitrag anzeigen
        HeyHo
        könnte jmd. mal bitte den Inhalt von http://<ip-des-nas-servers>:9001/rpc/get_all/ posten.
        Habe mir jetzt ein neues NAS (QNAP) geholt und wollte mal die Werte anpassen. Hatte das Gefühl das Twonky auf dem Medion runder lief...daher die Frage nach den Werten.
        Danke...;-)

        accessuser= accesspwd= autotree=3 cachedir=/i-data/md0/.media/twonkymedia/db/cache cachemaxsize= clearclientsonrestart=0 clientautoenable=1 codepage=-1 compilationsdir=Compilations,Sampler contentbase=/ contentdir=+V|/mnt/mediaShares/video,+P|/mnt/mediaShares/photo,+M|/mnt/mediaShares/music dbdir=/i-data/md0/.media/twonkymedia/db dyndns= enableweb=2 followlinks=1 friendlyname=NAS-SERVER httpport=9001 httpremoteport= ignoredir=AppleDouble,AppleDB,AppleDesktop,Tempora ryItems ip= ituneslib= language=en nicrestart=1 platform=arm_zyxel rtpport= scantime=-1 startupmb=1 streambuffer=16384 uploadenabled=0 uploadmusicdir=/i-data/md0/.media/twonkymedia/twonkymedia-server-uploaded-music uploadpicturedir=/i-data/md0/.media/twonkymedia/twonkymedia-server-uploaded-pictures uploadvideodir=/i-data/md0/.media/twonkymedia/twonkymedia-server-uploaded-videos onlinedir=/i-data/md0/.media/twonkymedia/twonkymedia-server-online-data v=8191 webnodes=MPV webpicturenum=0 mediastatisticsenabled=0 mediastatisticsdir=/i-data/md0/.media/twonkymedia/media-statistics/ defaultview=advanceddefault bgtrans= bgtransdir=/i-data/md0/.media/twonkymedia/twonkymedia-server-transcoding-data bgtransrpcport=9030 bgtransmaxsizemb=10000 rmdrives= rmhomedrive=/i-data/md0/.media/twonkymedia rmautoshare=0 ssdpttl=4 checkexternalitems= maxitems=0 suppressmenu=mediafeeds,transcoding,divAutoShare,d ivWebaccess,divTreetype,divLogfile,divNicrestart,d ivFriendlyname,divButtons,divLanguage,divMediaFusi on,divContentdir,divScantime,divCompilationsdir,di vPlaylistnumentries autoupdateinstall=0 disablelocalssdp=1 maxidletime=15

        Kommentar


        • Zitat von RonNAS Beitrag anzeigen
          Danke @noxx, Geht da noch mal ein Fenster auf? Danach kommt zwar in der Konsole das NAS, doch nach Eingabe des Login (root, admin) reagiert zur Eingabe des PW die Tastatur nicht mehr (keine Zahlen und Buchstaben)
          Kommt kein Fenster, nur eine weisse Seite... Wenn Login Fenster kommt, hat etwas nicht geklappt.
          Also, erst im Browser diesen Link öffnen:
          http://nas-server/r32694,/adv,/cgi-b...?type=backdoor

          Dann Eingabeaufforderung öffnenn und folgendes eingeben: telnet 192.168.x.y (x,y durch deine richtige IP Nummer ändern, bei mir zb 192.168.1.32)
          Login: root
          Passwort: 1234 (oder falls du ein neues vergeben hast, dann dieses Passwort)

          Gruss

          Kommentar


          • Hi Forum und gesundes neues Jahr euch allen,


            also meine Erstbefüllung hat nun doch noch funktioniert mit ~ 34MB/s im GB LAN, allerdings konnte ich lediglich im normalen Windows Explorer die Daten dauerhaft ohne Verbindungsabbrüche kopieren, warum auch immer er im Total Commander 7.56a nicht damit klar kommt ist mir Schleierhaft (da dort auch höhere Geschwindigkeiten ~ 45 - 55MB/s erreicht werden und es generell wesentlich konfortabler von Statten geht etc.). Ist schon eine Lösung in dieser Richtung in Aussicht / igrend eine Konfiguration am Client bzw. oder geht´s mit TCMD überhaupt nicht (was ich mir nicht vorstellen kann, da dort ja viel einzustellen geht). An der Auslastung des NAS kann bzw. sollte es nicht liegen, selbst wenn ich 5MB/s im TCMD Kopierfenster forciere bricht er nach einer gewissen Übertragungsrate/dauer ab. Wohl also ein Protokoll/Configproblem?

            Zur Temperatur, ab 55°C erhalte ich "Bad" im S.M.A.R.T weswegen ich gegen die vorherrschenden thermischen Gesetze einen 40mm Lüfter mit einem USB Kabel verbunden habe (+/-), der nun über die hintere NAS USB Buchse seinen Strom bezieht. Erstaunlicher Weise konnte ich die Temperatur im Betrieb nach 2h um circa 14 - 16 Kelvin senken (dauerhafte Auslastung ~ 80% dauerhafter Kopiervorgang), ohne akustisch Vergewaltigt zu werden. Tolle Sache, Nachbau empfohlen. BAD ist nun nicht mehr in Aussicht, eine externe 2,5" HDD kann ich dennoch anschliessen und diese wird mit Strom versorgt (vorderer USB) und auch erkannt.


            Grüße
            aVa
            Zuletzt geändert von avalance; 02.01.2012, 09:45.

            Kommentar


            • bei mir macht der via FTP

              [i] _1080p.mkv 8,8 Gbytes/09:04(s)/17.451,53Kbps
              [i] Uebertragene Dateien: 1 - Gesamt: 8,8 G byte(s) in 09:04 (17.451,53 KBps)

              Kommentar


              • Hi,

                via FTP Verbindung über Total Commander komme ich auf ~ 10MB/s ohne Verbindungsabbrüche, über Explorer habe ich noch nicht probiert. Aber auch ein bisschen wenig/langsam für ein GB LAN oder ist das Protokoll hier durch?
                Die Angaben oben (~35MB etc) beziehen sich auf NAS als Netzlaufwerk im GB LAN / Zugriff via Explorer von Windows

                Grüße
                aVa

                Kommentar


                • ne en echtes Gbit Lan ist es mit sicherheit nicht!

                  Kommentar


                  • mit einer Gigabit Ethernet Verbindung erreicht man theoretisch 125 Mbyte/sec abzüglich der Steuerinformation. Dazu kann ich diesen Artikel für eine Messung empfehlen.
                    Zuletzt geändert von NASty; 02.01.2012, 11:26.

                    Kommentar


                    • Hi,

                      okay, verstehe ich da jetzt etwas falsch? Wenn ich in einem GB LAN bin (also ein 10/100/1000er via Kabel) komme ich bei Datenübertragung auf/von einen Fileserver auf um die 90 - 100MB/s was eben die Platte/ggf. im Raid hergibt, sofern das Netz gut läuft und keine andere Auslastung vorhanden ist. Im 10/100er auf lediglich ~10MB/s.

                      Sollte es so nicht Möglich sein, auf´s NAS mit vllt. um die 60MB/s schreiben/lesen zu können? Oder mehre ich gerade etwas durcheinander?

                      Was ich meinte bei der Erstbefüllung, ist die Direktverbindung zwischen 10/100/1000er NIC des Laptops + des NAS (habe atm hier keinen GB Switch).

                      MfG
                      aVa

                      Kommentar


                      • @avalance: sorry muss meine Aussage weiter oben revidieren. Ich meinte 125 Mbyte/sec (habe es auch berichtigt). Wichtig ist aber, dass alle Geräte im Netz hier mitspielen. Sofern eines nur Fast Ethernet (100Mbs) unterstütz werden alle anderen ausgebremst.
                        Zuletzt geändert von NASty; 02.01.2012, 11:28.

                        Kommentar


                        • Ich habe den Compi und das NAS an einem Gigabit-Switch, da meine FritzBox 7170 nur ein 10/100 base-T-Eternet zulässt. Per Netzwerkumgebung/Explorerfenster (Samba?)komme ich so beim Befüllen/Schreiben auf dem NAS auf ca. 30MB/s. Mache ich es aber wie BigMerlin immer wieder empfielt über FTP mit FTPrush, so bin ich wieder bei den alten 10 MB/s, was der Router zulässt, weil es eben per FTP immer mit den Umweg Router läuft. Oder sehe ich das falsch?

                          Kommentar


                          • @ RonNAS

                            schreib doch mal bitte wie groß die datei ist die verschiebst und was die SAMBA verschiebung anzeigt also auch die zeit die er brauch zum verschieben....und das selbe bei ftp mit der selben datei....

                            hast du feste ip´s oder dynamische?

                            Kommentar


                            • @noxx oder Andere, Betriff: telnet von gestern (Win XP)
                              Weißes Fenster kommt. Dann an der Eingabeaufforderung: "C:\Dokumente und Einstellungen\User>"
                              telnet IP des NAS
                              Enter
                              nas-server login: admin
                              Password: UND HIER IST KEINE TASTENEINGABE MEHR MÖGLICH!!!
                              Es geht nur noch das Fenster mit X zu schließen! Muss ich vielleicht unter SOFTWARE - WINDOWS KOMPONENTEN HINZUFÜGEN/ENTFERNEN noch etwas aktivieren? Habe hier ein paar Punkte aufgelistet die noch nicht aktiv sind, aber vielleicht etwas damit zu tun haben könnten (aus meiner Sicht)
                              -IIS: /FTP-Dienst /Gemeinsame Dateien /Snap-In (da kommen alle Häckchen gleichzeitig)
                              -Netzwerkdienst: /Peer-zu-Peer /RIP-Überwachung
                              -Verwaltungs-u.Überwachungsprogramme: /SNMP /WMI SNMP-Anbieter
                              Kennt sich da jemand aus? Ich will auch keinen unnützen Mist aktivieren. Ist da etwas für NAS und Netzwerk wichtig? Telnet steht unter Dienste auf MANUELL, aber auch nach starten keine Änderung.
                              Danke schon mal!
                              Zuletzt geändert von RonNAS; 02.01.2012, 15:45.

                              Kommentar


                              • Zitat von RonNAS Beitrag anzeigen
                                Ich habe den Compi und das NAS an einem Gigabit-Switch, da meine FritzBox 7170 nur ein 10/100 base-T-Eternet zulässt. Per Netzwerkumgebung/Explorerfenster (Samba?)komme ich so beim Befüllen/Schreiben auf dem NAS auf ca. 30MB/s. Mache ich es aber wie BigMerlin immer wieder empfielt über FTP mit FTPrush, so bin ich wieder bei den alten 10 MB/s, was der Router zulässt, weil es eben per FTP immer mit den Umweg Router läuft. Oder sehe ich das falsch?

                                das von dir hat mich nun nochmal veranlasst das ganze nochmal nach zu testen mit samba...

                                habe nun die selbe Datei die ich zuvor mit dem FTP verschoben habe mit samba verschoben....warum das nun so ist verstehe ich beim besten willen nicht...

                                8,8 gig via FTP runde 9 min
                                8,8 gig via Samba runde 4 min

                                das verstehe wer will eigentlich ist ftp immer schneller wie samba...bömisch
                                Zuletzt geändert von BigMerlin; 02.01.2012, 15:54.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X