Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ReadyNAS Ultra 4 (RNDU4000) auf OS 6 upgraden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ReadyNAS Duo ReadyNAS Ultra 4 (RNDU4000) auf OS 6 upgraden

    Ok, es ist ein Oldtimer, schon über sechs Jahre alt, läuft aber immer noch, nur nicht mit WIN10-PCs, wegen fehlenden SMB V1 Protokollsupport. Außerdem möchte ich mein Radioserver für die Squeezboxen weiter betreiben (Logitech Media Server).
    Um es letztendlich auf das aktuelle OS 6 upzugraden hatte ich nach einer Lösung gesucht. Das hatte Stunden Arbeit gebracht (Foren auf Englisch zu ähnlichen Problemen/Geräten finden und richtig interpretieren, etc.)
    Möchte nun hier meine Erfahrung zum Umstieg auf OS 6 weitergeben.

    Bis WIN 8 konnte ich auch das NAS noch zugreifen. Mit WIN 10 wurde das Protokoll SMB V1 deaktivert. Das Ultra 4 hat mit der Firmware: RAIDiator-x86 Version 4.2.31 aber nur dieses Protokoll. Mit aktiviertem SMB V1 in Windows, konnte ich keine großen Dateien kopieren. Der PC begann mit dem Kopieren, speicherte ca. 50-70 MB in den Zwischenspeicher, und meldete dann das auf dem NAS nicht genügend Speicherplatz verfügbar wäre.

    Also wagte ich den Upgrade auf OS 6, die Informationen fand ich hier:

    Hier gibt es eine Aussage, dass ein Umstieg auf OS6 möglich ist:
    Can-I-populate-a-ReadyNAS-Ultra-4-with-10-TB-HDDs
    In der dritten Antwort steht: You can't upgrade directly to OS-6. You can find the steps for OS-6 conversion here:
    Ultra-6-OS-Upgrade-from-4-2-30-to-OS-6

    Das ist zwar für eine Ultra 6 statt Ultra 4 geschrieben, sollte aber auch gehen. Der Text stammt wohl von dieser Anleitung:
    http://netgear.nas-central.org/wiki/OS6_on_Legacy_x86

    1. Zuerst hatte ich meine BIOS-Version geprüft. Dazu musste ich die Datei: system.log auf meinen PC kopieren und auslesen.
    Meine Hardwaredaten: BIOS ist aktuell (08/23/2011 ReadyNAS-NVX-V2 V1.10), RAM-Speicher wohl nur 1GB, sollte aber reichen.
    Hier die Auszüge aus der "system.log"; aus Zip_datei vom Download über das WEB-Interface -> Status -> Protokolle -> rechts oben "Alle Protokolle laden"

    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: Linux version 2.6.37.6.RNx86_64.2.4 (jmaggard@calzone) (gcc version 4.1.2 20061115 (prerelease) (Debian 4.1.1-21)) #1 SMP Thu May 28 16:29:46 PDT 2015
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: Command line: initrd=initrd.gz reason=normal BOOT_IMAGE=kernel
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: BIOS-provided physical RAM map:
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: BIOS-e820: 0000000000000000 - 000000000009a400 (usable)
    ...
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: BIOS-e820: 00000000ffe00000 - 0000000100000000 (reserved)
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: NX (Execute Disable) protection: active
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: DMI present.
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: DMI: NETGEAR ReadyNAS/ReadyNAS , BIOS 080016 08/23/2011
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: e820 update range: 0000000000000000 - 0000000000010000 (usable) ==> (reserved)
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: e820 remove range: 00000000000a0000 - 0000000000100000 (usable)
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: last_pfn = 0x3f6b0 max_arch_pfn = 0x400000000
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: initial memory mapped : 0 - 20000000
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: init_memory_mapping: 0000000000000000-000000003f6b0000
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: 0000000000 - 003f600000 page 2M
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: 003f600000 - 003f6b0000 page 4k
    ...
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: Memory: 1010784k/1039040k available (5886k kernel code, 472k absent, 27784k reserved, 2849k data, 400k init)
    ...
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: CPU0: Intel(R) Atom(TM) CPU D410 @ 1.66GHz stepping 0a
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: Booting Node 0, Processors #1
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: Brought up 2 CPUs
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: Total of 2 processors activated (7986.89 BogoMIPS).
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: xor: automatically using best checksumming function: generic_sse
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: generic_sse: 5040.000 MB/sec
    Jan 12 17:22:59 RNASU4 kernel: xor: using function: generic_sse (5040.000 MB/sec)

    2. Anhand der Anleitung hatte ich dann die beiden Dateien (PREP4TOR6_0.1-x86.bin und R4toR6_latest.bin) auf meinen PC heruntergeladen.

    3. Dann über das WEB-Interface zweimal hintereinander die Firmwareupdatefunktion zum Einspielen der Dateien angewendet.

    4. Jetzt das NAS neu gebootet. Es begann der Upgradeprozess, zuerst mit:
    "Updating FW" danach "Booting..." und dann der zweite "Updating FW". Dies dauerte einige Minuten und dann ging es mit:
    "Checking" und "Factory Reset" -> "Starting Network" und "Installing FW" weiter.
    Zu Schluss begann der "Resync Data" Prozess. Dieser dauerte mehrere Stunden.

    Der Zugriff auf das NAS über das neue WEB-Interface war sofort möglich. Das OS 6 ist sehr übersichtlich und informativ. Mein altes Ultra 4 kann auch wieder mit WIN 10 reden. Ich hoffe es noch eine ganze Weile nutzen zu können.
Lädt...
X