Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HDD an USB anschluss

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • IB-NAS4220-B HDD an USB anschluss

    Hi @all, hab mal ne pladde an den hinteren usb gehängt, wird soweit ichs beurteilen kann auch erkannt, nur wo find ich den inhalt jeener wieder?

  • #2
    Servus, ist der USB Anschluss hinten nicht nur für den Printserver gedacht?

    Sowas habe ich glaube ich im Handbuch gelesen.
    Product Name = IB-NAS4200-B
    Firmware Version = 2.6.0.IB.1.RS.1
    Harddisc = Maxtor 7H500F0 500 GBytes 3Gbps
    Filesystem = Ext3
    Raid-Config = Raid1
    HP HDX9130EG 20,1 " Notebook :-)

    Kommentar


    • #3
      schaut mal ob das euch weiterbringt.. ist einer der ersten beiträge in der kategorie "Hardware" gewesen !

      http://forum.nas-4220.org/viewtopic.php?t=15
      NAS = Synology DS213+
      FW = DSM 4.2b
      HDD: 2x Western Digital RED WD10ERFX
      Raid level: RAID 1
      File system: ext4
      |
      NetworkMediaPlayer: DViCO TViX M-7000a
      FW:BadEIP_M-6x00_1.5.19-Seres_unlocked + OpenTViX

      Kommentar


      • #4
        @hoody

        aus dem handbuch: S 72
        USB Zugriff über das Netzwerk
        Wenn ein USB Massenspeichergerät an den IB-NAS4220-B an einen der USB-Anschlüsse angeschlossen wird, dann wird er automatisch erkannt.
        also ises egal würde ich sagen wo angeschlossen wird, und automatisch erkannt, naja der nas schon aber anscheinent nicht zu 100% da ich die daten irgends aufinde.

        Kommentar


        • #5
          Alles klar,

          ich habe ja ehrlich gesagt, eben nicht mehr reingeschaut.
          Aber gut zu wissen, wobei ich eh nur den Drucker angeschlossen habe und den USB Port vorne fast nie nutze, weil ich ein Backup meiner vom NAS auf ner USB Platte per LAN mache.

          ODer besteht die Möglichkeit, auch Daten über USB auf die Platte zu schieben?
          Ich habe bisher nur die andere Richtung gemacht, nämlich zu Testzwecken, meine Daten vom USB Stick aufs NAS.

          Gruß
          Holger
          Product Name = IB-NAS4200-B
          Firmware Version = 2.6.0.IB.1.RS.1
          Harddisc = Maxtor 7H500F0 500 GBytes 3Gbps
          Filesystem = Ext3
          Raid-Config = Raid1
          HP HDX9130EG 20,1 " Notebook :-)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Baddy

            also ises egal würde ich sagen wo angeschlossen wird, und automatisch erkannt, naja der nas schon aber anscheinent nicht zu 100% da ich die daten irgends aufinde.
            Öhm. gemountet ist die Platte aber schon, oder?
            Sollte unter /mnt/usb1 (0/2 ?) zu finden sein!

            gruss
            skara

            PS: Hinten ist nur für Drucker? Glaube ich nicht - habs aber auch noch nicht ausprobiert! Möglich, dass lediglich vorne eingsteckte Platte automatisch gemountet werden, die hinten dann halt per Hand eingebunden werden müssen. Aber USB-Anschluss ist nun mal USB-Anschluss!
            Ob jemand das Wiki oder die Suche benutzt hat, merkt man an den Fragen.
            Ob die Lösung dort drin steht, merkt man an den Antworten (3501051808)


            Fragen nach sinnvollen Begriffen zum Suchen werden immer beantwortet. Um alles vorgekaut zu bekommen teile ich aber auf Anfrage gerne meinen Stundensatz mit!

            Kommentar


            • #7
              Hallo,

              siehe Handbuch Seite 72: An beiden Anschlüssen können USB-Speichergeräte angeschlossen werden. Diese werden nach ihrer zeitlichen Reihenfolge gemountet (usb1 bzw. usb2). Es wird jedoch nur die erste Partition gemountet und auch nur EXT2, EXT3 und FAT32-Partitionen, also keine NTFS!

              Gruß Mario
              NAS: IB-NAS4220-B
              HDD: 2x250GB Seagate ST3250620NS, Raid1, ext3
              Ver.: 2.6.3.IB.1.RS.1

              Kommentar


              • #8
                gleiches Problelm

                Also ich habe das gleiche Problem. Platte per USB angeschlossen, wird laut 'disc-info' auch erkannt, nur zugreifen kann ich nirgendswo auf das Ding.
                Wer weiß Rat?
                BT

                Kommentar


                • #9
                  welches datei format ist die platte?!? also mit was formatiert?

                  meine erfahrungen zeigten das an sich alle erkannt werden die im fat bzw. fat32 formatiert sind, diese werden dan auch automatisch eingebunden so das direckt ein zugriff möglich ist....

                  solte an sich so auch bei den linux formationen sein (ext) etc.

                  wen die platten im ntfs modus kleben, so werden diese zwar erkannt aber nicht eingebunden, man kan sie aber manuell übers telnet mit einbinden, allerdings miene ich das bei ntfs systemen dan nur ein lese zugriff unterstützt wird.

                  Kommentar


                  • #10
                    Richtig, NTFS wird in in der Version des Kernels nur lesend unterstützt, jedoch nicht automatisch gemountet. Da ist also Handarbeit angesagt.
                    Das Ziel ist im Weg!

                    Kommentar


                    • #11
                      Stimmt

                      stimmt, ihr habt recht, die Platte ist NTFS.
                      Dann werd ich mal eine als 'Transferplatte' in Fat32 formatieren.
                      Könntet ihr mir trotzdem den Befehl zum 'Mounten per Hand' schicken,
                      damit ich meine NTFS trotzdem mal dranhängen könnte?
                      Danke im Vorraus
                      BT

                      Kommentar


                      • #12
                        Also mal angenommen, deine USB Platte wird als Device sda erkannt und hat eine Partition, dann liegt die Vermutung nahe, dass sie unter /dev/sda1 anzusprechen ist.
                        Also erst mal ein Verzeichnis zum mounten erstellen.
                        Code:
                        mkdir /mnt/NTFS-Platte
                        Dann folgendermaßen mounten
                        Code:
                        mount -t nfts /dev/sda1 /mnt/NTFS-Platte
                        (das -t ntfs kann man sich vermutlich auch sparen).
                        Sollte sich hinter sda1 nicht die gewünschte Platte verbergen, versuch es mal mit sdb1.
                        Das Ziel ist im Weg!

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo,

                          hab das gleiche Problem das meine USB Festplatte NTFS ist, wie kann ich die Platte den von hand anbinden.

                          Hab leider garkeien Plan von.

                          Bitte helft mir.
                          NAS: IB-NAS4220-B
                          Ver.: 2.6.0.IB.1.RS.1
                          Mainboard V.1.1 :-(
                          Platte 1: WDD WD5000AAKS
                          Platte 2: WDD WD5001ABYS

                          Kommentar


                          • #14
                            Sorry wenn das ein wenig barsch klingt, aber liest du auch, was Leute vor dir schreiben? (Ich zum Beispiel im Post direkt über deinem?).
                            Das Ziel ist im Weg!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Nafi Beitrag anzeigen
                              Sorry wenn das ein wenig barsch klingt, aber liest du auch, was Leute vor dir schreiben? (Ich zum Beispiel im Post direkt über deinem?).
                              ich könnt mich wegschmeissen vor lachen ^^

                              zu mal es wirklich das post darüber ist wases erklärt....

                              naja jeder fängt mal klein an ^^ meine bei nem 20 seiten tread könnt ichs verstehn aber so... :/

                              naja dennoch viel glück miter ntfs pladde ^^

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X