Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tschüß Raidsonic, ruhe in Frieden!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • IB-NAS4220-B Tschüß Raidsonic, ruhe in Frieden!

    Für mich ist Raidsonic gestorben.

    Ich finde es sehr schade, aber das letzte FW-Update, das offensichtlich meine Box gekillt hat, hat dieser Firma den Todesstoß versetzt. Sie war offensichtlich zu dumm oder zu arrogant, etwas vernünftiges, funktionierendes auf den Markt zu bringen. Die angekündigte Box mit vier Festplatten wird es meiner Ansicht nach nie in den Handel schaffen und die auf der IFA gezeigte Box mit einer Platte habe ich bis heute nicht in freier Wildbahn gesehen.

    Gut, wenn Raidsonic mein Geld nicht haben will - andere Firmen reißen sich darum und bieten mir echten Gegenwert dafür.

    Ich habe langsam die Nase voll davon, immer auf das falsche Pferd zu setzen. Immer stecke ich mein Geld in die Systeme, die offensichtlich besser sind als andere, die mehr Potential bieten und Vorteile bringen. Die aber von Firmen kommen, die entweder keinen Arsch in der Hose haben oder die nur am Geldverdienen und nicht an zufriedenen Kunden interessiert sind oder die schlicht und einfach mit dem eigenen Produkt hoffnungslos überfordert sind.

    Ab jetzt gehe ich zum Mainstream, kaufe das, was alle haben und ignoriere einfach das, was sein besser könnte. Denn das bessere setzt sich einfach nicht mehr durch.

  • #2
    Ich habe auch die Nase endgültig voll und suche z.Z. nach einer sicheren, stabilen (!!!) Alternative.

    Nach meinen Recherchen kommen folgende Geräte in Frage:

    Netgear RND2150
    QNAP 209-II
    Fantec MR-35DRN

    Ich bin noch in der Findungsphase und werde dieses mal nicht "blind" den Herstellerangaben vertrauen. Ein Plattenwechsel sollte kein Wochenende in Anspruch nehmen und das Raid automatisch wieder aufgebaut werden.

    Hast Du Dich schon mit einer Alternative beschäftigt?

    Kommentar


    • #3
      Wenn ich mir die Preise ansehe, dann kommt für mich eigentlich nur ein HTPC in Frage. Ein Gehäuse suche ich noch und in der vollen Ausbaustufe sollen mindestens drei HDD, ein optisches Laufwerk, zwei DVB-T Tuner, ein analoger AV-Eingang und natürlich die üblichen Ausgänge vorhanden sein. Ein Display wäre nett, muss aber nicht unbedingt sein. Fernbedienbarkeit ist aber Pflicht! Genauso wie ein Gigabit-Anschluss. Und mit einem vernüftigen Linux-Unterbau und obendrauf z.B. einem VDR ist sowas wie NAS eher Kleinkram für die Kiste. Das sollte sich definitiv auch für unter 400 € machen lassen.

      Kommentar


      • #4
        Hi Jungs,

        Nee ich habe wieder auf die alte Firmware eingespielt und die laeuft wesendlich besser. Aber mein Raid ist trozdem futsch. Nee danke ich habe schon eine besseres NAS im auge das Qnap 209Pro II was zwar teuer ist aber nicht solche Mcken hat.

        Sorry aber das muss mal gesagt werden!

        Edit by Firehand: Ich habe mir erlaubt, rcb's etwas entgleisten (und teilweise wenig sachdienlichen) Beitrag etwas zu kürzen.
        Zuletzt geändert von Firehand; 06.10.2008, 07:58.

        Kommentar


        • #5
          Hallo mitsammen!

          Ich hatte den ungekürzten Beitrag gelesen. Ich kann natürlich die Enttäuschung verstehen.

          Habt ihr denn eure Probleme und Beschwerden auch an Raidsonic geschickt?

          Hier im Forum hilft das nicht. Es ist nämlich nicht gesagt, dass die überhaupt die Probleme so wahrnehmen, weil nicht gesagt ist, dass sie die Beiträge lesen.
          Ich bin auch nicht glücklich dass wir jetzt mit so vielen Problemen überhäuft werden. Wir können nichts für die Firmware und versuchen uns gegenseitig zu helfen.

          lG HWguru

          P.S. Wenn die Firmware besser wäre, wäre das Forum nicht so schnell gewachsen.
          Fragen zu bereits behandelten Themen werden (von mir) nicht beantwortet.
          Allgemeine Tipps rund ums NAS und Linux --> Wiki Beitrag
          Schon einmal deine Frage bei einer Suchmaschine versucht?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von HWguru Beitrag anzeigen
            Habt ihr denn eure Probleme und Beschwerden auch an Raidsonic geschickt?
            Hier im Forum hilft das nicht. Es ist nämlich nicht gesagt, dass die überhaupt die Probleme so wahrnehmen, weil nicht gesagt ist, dass sie die Beiträge lesen.
            Das ist nicht mein Problem, ob die hier lesen oder woanders. Nachdem mir das Firmware-Update die Kiste komplett zerschossen hat, bin ich fertig mit dem Kapitel. Da interessiert es mich nicht, ob RS jetzt jammernd ankommt und um eine zweite Chance bittet.
            Raidsonic scheint eine so kleine Klitsche zu sein, dass sie weder ein funktionierendes Qualitätsmanagement haben, noch ausreichend Personal für das Debuggen der Firmware. Denn offensichtlich bekommen sie die FW ja komplett geliefert und müssen sie 'nur' eindeutschen und ggf. debuggen oder Funktionen freigeben. Aber damit ist RS wohl total überfordert. Genauso wie mit der Hardware selber. Die 4220 ist nun seit 11 Monaten auf dem Markt. Seit dieser Zeit ist bekannt, dass die HW eigentlich untauglich ist für das, was die Box können soll. Trotzdem haben sie versucht auf der gleichen HW eine Kiste mit vier HDD aufzubauen. Dass ihnen dieses Projekt förmlich unter dem Arsch zusammengebrochen ist, war ja sonnenklar.

            Ich bin auch nicht glücklich dass wir jetzt mit so vielen Problemen überhäuft werden. Wir können nichts für die Firmware und versuchen uns gegenseitig zu helfen.
            Ja, aber all das geschieht mit der nötigen Muße und dem Spaß an der Sache. Und ich habe momentan weder das eine noch das andere. Vielleicht in einem Jahr wieder. Aber ich will jetzt eine Kiste, die ohne Zicken funktioniert. Auf die ich mich blind verlassen kann. Und das bietet Raidsonic mir nicht.
            Um nochmal darauf hinzuweisen: das Update habe ich nicht aus Langeweile eingespielt oder in der Hoffnung auf tolle neue Features, sondern weil die Kiste in den letzten Wochen regelrecht zusammengebrochen ist. Ständige Aussetzer, die meine TV-Aufnahmen geschrottet haben und Reaktionszeiten die teilweise im Minutenbereich lagen! Was soll ich mit einem solchen NAS ernsthaft anfangen?
            P.S. Wenn die Firmware besser wäre, wäre das Forum nicht so schnell gewachsen.
            Die Tatsache, das ein Produkt wegen seiner Fehler die Leute zum basteln anregt ist nicht gerade Werbung für das Produkt. Das ist schön für Kommunikationsanalytiker, die wieder belegen können, dass das Internet Kommunikation fördert, aber in der Sache ist das eher Anti-Werbung! Welcher Manager schreit denn gerne raus: "Hey Leute, mein Produkt ist so grottig, dass die Anwender seit Monaten in einer Selbsthilfegruppe leben!"
            Sorry, das soll dieses Forum und die wirklich tolle Arbeit der Beteiligten nicht abwerten, aber das Argument geht ganz klar nach hinten los!

            Gruß
            XL

            Kommentar


            • #7
              Zitat von x-lette Beitrag anzeigen
              ..., aber das Argument geht ganz klar nach hinten los!
              Ich glaube du hast mich missverstanden. Das P.S war doch ein Zustimmung von mir.

              Eure Kritik ist ja schön zu lesen, aber wir sehen ja sehr gut was hier abläuft und wo der Schuh drückt. Aber die Kritik sollte auch bei RS landen. Eventuell hilft es zukünftigen Usern.

              HWguru
              Fragen zu bereits behandelten Themen werden (von mir) nicht beantwortet.
              Allgemeine Tipps rund ums NAS und Linux --> Wiki Beitrag
              Schon einmal deine Frage bei einer Suchmaschine versucht?

              Kommentar


              • #8
                OK, das war dann ein Missverständnis.

                Ich kann mich ja gerne nochmal an RS wenden und denen mein Problem schildern, aber ich habe wenig Hoffnung, dass dort etwas passiert. Nachdem im Frühjahr dieser Firmware-Entwickler über Monate ausfiel und RS es nicht geschafft hat, Ersatz zu besorgen, und nach dem Fiasko mit der Vierer-Box glaube ich einfach nicht mehr an diese Firma. Eine Veränderung müsste zuallererst in den Köpfen der Manager stattfinden, aber das ist ein Kampf gegen Windmühlen.

                Letztlich sind es immer nur wenige engagierte Mitarbeiter und eben die freiwilligen Helfer der 'Community', die ein solches Projekt am Laufen halten. Bestes Beispiel ist mein DVB-T Receiver, der Siemens Gigaset M740AV. Von Siemens schon lange für tot erklärt (übrigens lange bevor das Potential der Box ihrerseits auch nur annähernd ausgeschöpft wurde) ist inzwischen sogar die Community eingebrochen. Jetzt wird nur noch ein bisschen an der VCR-Portierung gearbeitet, aber das geht so langsam, dass letztlich auch nichts mehr zu erwarten ist. Jetzt habe ich hier also ein schickes Stück Elektroschrott stehen, das noch funktioniert, aber dessen Ende bereits vorgezeichnet ist.

                Kommentar


                • #9
                  @ x-lette: Dein Ärger ist mehr als verständlich und du hast allen Grund auf eine andere Box umzusteigen.
                  Sei dir aber bewusst, dass es offenbar kein, oder kaum ein NAS auf dem Markt gibt, das perfekt ist. Allein auf diesem jungen board wuden bereits viele Fehler dokumentiert, die einem die Haare zu Berge stehen lassen. CH3SNAS, Freecom, aber auch QNAP, und wenn du dich im internet umsiehst, wirst du merken, dass überall die Foren voll sind von Fehlerberichten aller Art. Ein gewisses Restrisiko wird wohl immer bleiben, selbst bei teuren Geräten und ein backup zu ziehen ist ohnehin die Verantwortung eines jeden einzelnen.
                  Viel Glück jedenfalls beim Finden und Inbetriebnehmen eines NAS, das so funktioniert, wie du dir das vorstellst.
                  mfg,
                  vishcompany

                  Newbie-FAQ - Linux für Anfänger - forumregeln - Leitfaden
                  for our international users: language settings - posting guide - translation service

                  Verwechsle niemals Redundanz (RAID1) mit Datensicherheit (backup)!

                  Bitte keine supportanfragen per PM. Support gehört ins Forum, dann haben alle etwas davon!

                  Kommentar


                  • #10
                    Dass alle dedizierten Geräte fehlerbehaftet sind ist mir klar. Deswegen geht meine Suche jetzt auch in die Richtung HTPC, der dann unter anderem Plattenspeicher im Netz zur Verfügung stellen soll. Damit habe ich im Prinzip die komplette Auswahl der PC-Hardware zur Verfügung und mit einem schlanken Linuxsystem drauf auch alle Freiheiten bei der Softwarezusammenstellung. Wenn etwas nicht funktioniert kann ich es austauschen. Wenn die Performance nicht reicht, kann ich Hardware nachlegen. Wenn mir zwei DVB-T Tuner nicht reichen, kommt eben ein dritter oder vierter dazu.
                    Und wenn ich alle Einzelgeräte zusammenrechne, die ich für einen vergleichbaren Leistungsumfang bräuchte, dann käme ich locker auf 700 bis 800 €. Für das Geld baue ich drei HTPC zusammen. Und ein solcher PC verbraucht dann auch weniger Energie als die anderen Geräte zusammen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Welches ist denn das Beste der Schlechten?

                      Bezahlbar sollte es aber sein.

                      Kommentar


                      • #12
                        Für mich war die CH3SNAS von Conceptronics eine gute Alternative zur IB-4220 von Raidsonic. Ist übrigends baugleich mit der DNS-323 von DLink. Die Firmware ist jedoch eine andere. Die IB-4220 habe ich schon vor einem halben Jahr in den Ruhestand geschickt, nachdem ich insgesamt dreimal das Teil zurückgeschickt hatte.
                        Nee mal im Ernst, ich finde das schon lächerlich, wenn ich jetzt lese, dass auch mit der neusten Firmware wieder Festplatteninkompatibilitäten auftreten. Das hatte ich auch schonmal ganz an Anfang mit meinen Samsungplatten und brauche ich nicht wirklich nochmal.

                        Schade, ich hatte gehofft, das Teil mit der neuen Firmware nochmal zu benutzen.
                        Ist meine erste und definitiv auch letzte Investition in ein Gerät von Raidsonic!

                        Soll natürlich jeder halten wie er will.

                        Gruß Thomas

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Papaloewe Beitrag anzeigen
                          Für mich war die CH3SNAS von Conceptronics eine gute Alternative zur IB-4220 von Raidsonic. Ist übrigends baugleich mit der DNS-323 von DLink. (Rest geloescht)
                          Da klinke ich mich doch gleich mal ein
                          Heute kam neine Box von Raidsonic zurueck (musste neu geflasht werden).
                          Angesteckt (ohne Platten) - funktioniert!
                          Platten eingebaut (WD 1T Caviar GP) - keine Platte erkannt.
                          Reboot (per Taster auf der Rueckseite) - keine Platte erkannt.
                          Neuer Reboot - EINE Platte der zwei erkannt als hdc -na wenigstens mal was.
                          Button "Formatieren" gedrueckt (Browser IE, Cache geloescht) ...
                          Innerhalb ca. 3 Std. tat sich nix weiter als dass das rechte Browserfenster ab und zu aufblitzte und immer noch da stand "dont do anything"

                          Tja, was tun ...

                          Andere Platten besorgen (welche) und die WDs in den Computer einbauen oder ne Box von einem anderen Hersteller (D-Link?, Conceptronic?) besorgen und die WDs verwenden.
                          Ich tendiere langsam aber sicher zu zweiterem...

                          Gruss aus Muenchen
                          Klackton

                          Kommentar


                          • #14
                            Suchen ist blöd, da stößt man immer wieder auf Geräte, die man dann doch ganz gerne hätte

                            Promise SmartStor NS4300N
                            oder
                            Intel SS-4000E Baxter Creek

                            Beides 4-er Geräte, um 400€, der Intel sogar mit 2x Gigabit LAN. Da könnte ich schon schwach werden. Wenn da noch ein transkodierender Mediaplayer drauf läuft, kann ich auch meine Siemens-Box noch eine Weile weiternutzen.

                            Ach verdammt. Man darf sich einfach nicht mehr informieren, heutzutage

                            Kommentar


                            • #15
                              400 Euro ist für mich noch im Rahmen. Wenn man einmal knapp an einem Totalverlust vorbeigeschrammt ist, dann weiß man eine gewisse Datensicherheit zu schätzen.

                              Standartfragen:

                              - Stromverbrauch?
                              - Spindown?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X