Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heimnetzwerk mit einer NAS

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heimnetzwerk mit einer NAS

    Hallo Zusammen!

    Ich bin neu hier im Forum und habe mein Heimnetzwerk jüngst eingerichtet!
    An meiner Fritzbox 6490 cable sind 2 Rechner per lan und etwa 10 weitere Geräte per wlan verbunden!
    Alle Rechner laufen mit Windows 10.


    Nun kam die Idee auf einer zentralen Festplattealle Dateien (Fotos & Musik) allen zur Verfügung zu stellen,
    beschränkt auf das Heimnetz, also nicht per Internet!
    Gesagt getan, habe ich eine Festplatte (USB 3) an die FRITZBOX (USB 2) angeschlossen und war, wie es nicht
    anders zu vermuten ist, enttäuscht über die Geschwindigkeit!

    Nun habe ich viel über NAS Systeme und Beschleunigung von diesen, gelesen!
    Ich würde gerne Geld in die Hand nehmen um mein Heimnetzwerk mit einer NAS und einer Switch zu optimieren, auf der
    anderen Seite möchte ich kein Experte werden und das System sollte dementsprechend einfach sein! Also ein Kompromiss!

    Dazu habe ich die folgenden Fragen:
    1. Ein gutes System besteht aus einer NAS die man an einen Switch und diese wiederum an den Router aschließt, oder?
    2. Was macht eine NAS anders als eine FP und wie ist der Geschwindigkeits- Vorteill einer NAS ca. in Prozent?
    3. Gibt es gravierende Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den NAS?
    4. Die NAS wird per lan an einen Router angeschlossen, richtig?
    5. Was hat ein Switch für Vorteile? Der Switch würde an den LAN Ausgang meiner Fritzbox angeschlossen. An der Switch
    würden dann per lan meine 2 Rechner und die NAS angeschlossen sein. Was ist der Vortel gegenüber dem Anschließen direkt
    an der Fritzbox?
    6. Gibt es weitere Punkte die Systementscheidend sind?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!
    Grüße

  • #2
    hi
    1. ja , wobei ich es eher als ein gutes "netzwerk" beschreiben wuerde
    2. die fb ist in der cpu limitiert und im kern nicht als massen speicher konziperiert , ein nas ist / sollte hardware und software massing ausgelegt sein .
    ein nas sollte mindestens 100Mbytes /s an der Ethernetstelle abliefern koennten. die fb ist dazu nicht in der lage.
    3.ja gibt es da die perfomance stark vom platten layout , und von der anzahl der möglichen gleichzeitigen zugriffe abhängt.
    es ist nicht wirklich eine kosten frage , wenn man weis was man tut benötig man nur die richtige hardware , der rest ist mit software machbar die nix kostet.
    4 ja
    5. ein vernüftiger switch ist auch dann noch performant wen viele systeme angeschlossen ist, salop gesagt.
    6. geld . es gbit gute , schlechte grosse , kleine nas systeme ... ich personlich halte von den kauf systeme gar nichts, das sie nur der markeingabteilung der jeweiligen firma
    folgen und nicht den wünschen des users. hinzu kommen noch diverse themen die ich jetzt nicht weiter ausführen möchte.

    holger

    Kommentar

    Lädt...
    X