yobit eobot

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bitte um kleine Einweisung und Beratung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bitte um kleine Einweisung und Beratung

    Abend zusammen!

    Wir planen, uns für den Heimgebrauch ein NAS zuzulegen. Als ich davon das erste mal gelesen habe, klang das auf jeden Fall sehr praktisch!

    Unser Heimnetzwerk ist zur Zeit folgendermaßen aufgebaut:
    - ein PC als "Zentrale" mit DSL Router daneben
    - Durch dLan sind zwei weitere PCs übers Stromnetzwerk mit dem Router und dem zentralen PC verbunden
    - Durch Wlan sind ein Laptop und in Zukunft zwei Smartphones (Androide von HTC: Wildfire und Desire HD) mit dem Router verbunden

    Folgende Funktionen fänden wir ganz praktisch (ohne Rangfolge):

    • Zugriff auf dort gespeicherte Dokumente und Bilder&Musik&Filme

    ###> neben den Rechnern in der Wohnung sollten auch die geplanten Smartphones darauf zugreifen können, und zwar per Wlan und per Internet. Auch von anderen PCs auf der Welt sollten wir übers Internet - möglichst sicher - darauf zugreifen können. Eventuell sollte in Zukunft auch ein HD-Fernseher auf gespeicherte Medieninhalte Zugriff haben.

    • Druckerserver

    ###> in erster Linie für die drei PCs und den Laptop, für die Smartphones sicherlich nicht. Es sollen zwei Drucker (Canon-Tintenstrahl und Samsung-Laser) angeschlossen werden.

    • Datensicherung

    ###> Datensicherung haben wir bisher vernachlässigt. Daher wäre eine einfache, "durchschnittlich sichere" und möglichst automatisierte Lösung toll.


    Insgesamt würde ich sagen, brauchen wir eher ein Einsteiger Modell, das auch nicht zu viel kostet.
    Neulich habe ich gelesen, dass die neue FritzBox! 7240 (evtl. auch andere Versionen) eine NAS-Funktion besitzen. Was haltet Ihr davon? Wäre das für unsere Bedürfnisse auch denkbar?

    Was wir an Speicherplatz brauchen, kann ich schlecht schätzen. Ich denke aber mal, dass uns 2 TB für eine ganze Weile reichen sollten. 2 Slots sollten also ausreichen (oder?).
    Bisher nutzen wir ausschließlich Windows (und bald eben dazu Android).

    Über Eure Einschätzungen und Empfehlungen würden wir uns sehr freuen!
    Auch gerne nur "Stichworte" oder Namen einzelner Geräte, die ich mir dann mal genauer ansehen kann. Einen Überblick habe ich noch nicht so Recht bekommen.
    Auch für eine Einschätzung, in welchen Preisregionen hier eine für uns vernüftige Lösung liegt, wären wir dankbar!

    Dann vielen Dank und schon mal ein gutes restliches 2010 allen!

  • #2
    Was haltet Ihr von diesem Angebot?
    LG N2R1D 2 Bay DVD Network Attached Storage Enclosure für ~109€ von Amazon England: http://www.amazon.co.uk/LG-N2R1D-Network-Attached-Enclosure/dp/B002YDHHLG/ref=cm_cr_pr_pb_t?rss-feed1-21

    Gibt es da auch günstigere und trotzdem gute Varianten?

    Kommentar


    • #3
      Fritz.Box kannst du vergessen. Hat nur eine Datenrate von 2 - 3 mb in der Sekunde!

      Bin auch schon gut am suchen!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von gunner27 Beitrag anzeigen
        Fritz.Box kannst du vergessen. Hat nur eine Datenrate von 2 - 3 mb in der Sekunde!
        Ah super, dann kann ich das schon mal ausschließen. Das macht die ganze Sache dann schon deutlich einfacher.

        Also vielen Dank Dir.

        Kommentar


        • #5
          Kann mir vielleicht jemand ein Gerät nennen, das passen könnte?
          Damit wäre mir schon mal geholfen.

          Kommentar


          • #6
            Hallo,

            insbesondere wenn ich mir die Anforderungen 2 und 3 (Druckerserver, Datensicherung) anschaue, würde ich dir zu einem Windows Home Server-System (Acer easyStore, HP StorageWorks) raten.
            Der hat sowas für eine Backup-Engine im Bauch. Bei einem normalen NAS läufts meist auf Gebastel mit irgendeiner Drittanbietersoftware hinaus.
            Da Windows Server 2003 R2 als Basis für den WHS hergenommen wurde, dürftest Du damit auch keine Probleme beim Einbinden der Drucker haben. Die meisten höherpreisigen NAS können zwar auch Drucker mit USB-Anschluss einbinden, das funktioniert aber meist nur mit einigen ausgewählten Modellen.

            Punkt 1 kannst Du mit jedem NAS abdecken.

            Gruß apollo

            Kommentar


            • #7
              Zitat von apollo Beitrag anzeigen
              insbesondere wenn ich mir die Anforderungen 2 und 3 (Druckerserver, Datensicherung) anschaue, würde ich dir zu einem Windows Home Server-System (Acer easyStore, HP StorageWorks) raten.
              Hallo apollo,
              danke!
              Eine WHS wäre dann aber im Vergleich zu einem NAS etwas teurer, wie ich das gesehen habe, oder?
              Was haltet ihr denn konkret von dieser Version (Acer Aspire easyStore H341) und dem Preis?
              Oder könnte man da gleich einen älteren Rechner nehmen und diesen mit Festplatten und geeigneter Software aufrüsten?

              Kommentar

              Lädt...
              X