yobit eobot

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

NAS mit HD-Streaming-Funktionalität im Eigenbau - Fragen eines Anfängers

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NAS mit HD-Streaming-Funktionalität im Eigenbau - Fragen eines Anfängers

    Hallo,

    trage mich mit dem Gedanken, ein NAS mit Mediastreamer-Qualität(en) - HD 1080p - zusammen zu stellen.

    Was mir dabei unbedingt wichtig ist:
    - GbLan-Anbindung NAS <> Client-PC
    - die komplette Ansprechbar-/Steuerbarkeit vom PC aus (WakeUp/Schlafenschicken etc. ...)
    - Dateien hin- und herschicken / Backups fahren / Synchronisation von Verzeichnissen etc. vom Client-PC aus(!!)

    Habe hier nur einen Rechner (Desktop) bislang in Betrieb, auf dem Ubuntu 10.04 läuft.

    Nach inzw. mehrtägigem Einlesen in die Materie, bin ich an dem Punkt angelangt, wo es um den Hardware-Einkauf geht.

    Läge ich (bei meinem Anforderungsprofil) mit folgender Hardware richtig?

    Gehäuse: Silverstone Sugo SG05
    http://geizhals.at/deutschland/a399032.html

    Motherboard: ASRock A330ION
    http://geizhals.at/deutschland/a495769.html

    Mein derzeit laufender Rechner verfügt über GbLan (ASUS P5QL-E)
    Es wäre da wohl noch ein PCI-Steckplatz frei für eine Lan-Karte, da der vorhandene Lan-Anschluss vom Router belegt wird (der natürlich kein GbLan kann )

    Würde der PCI-Steckplatz des ASUS P5QL-E evtl. limitierend wirken zum GbLan?

    Welchen und wieviel RAM würdet Ihr mir empfehlen?

    Welches Dateisystem wäre zu wählen. Zur Zeit verwende am Rechner Ubuntu 10.04 mit Ext4 Dateisystem.

    Und Last but not least und irgendwie für mich das Wichtigste mit:

    Welches Betriebssystem / Serversoftware soll/muss aufgespielt werden und womit wird gestreamt? Läuft das dann rein softwarebasiert bei einem solchen Eigenbau, sprich über einen Mediaplayer? Falls ja: welcher käme dann in Frage?

    Zusammenfassend:
    Der NAS soll vom PC aus voll(!) ansprechbar sein und über Energiesparfunktion(en) verfügen (SleepModus bei Leerlaufzeit von x-Minunten, Aufwecken/Booten, Shutdown etc. ...)

    Und selbstredlich soll er alles Erdenkliche streamen können (z. Zt. übrigens noch auf einen Panasonic 80cm Röhrenfernseher.) Aber das wird sich sicherlich auch bald ändern ...

    Ja, viele Fragen, ich weiß und bedanke mich jetzt schon einmal herzlich bei Allen, die mir hier weiterhelfen ...
    Zuletzt geändert von onkelpi; 07.01.2011, 20:44.
Lädt...
X